Louis Vuitton,Tiffany,LVMH,Presse,News,Medien,Aktuelle

Luxuskonzern LVMH kauft US-Juwelier Tiffany für 16,2 Milliarden Dollar

Veröffentlicht von A.H.

Luxuslabel betont, dass es keine Sicherheit gibt, die Übernahmegespräche mit dem Juwelier Tiffany erfolgreich abzuschließen

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH kauft den legendären US-Juwelier Tiffany für 16,2 Milliarden Dollar (14,7 Milliarden Euro). Das teilten beide Unternehmen am Montag mit. Es ist der größte Kauf in der Geschichte von LVMH, Konzern um die Taschen- und Schmuckmarke Louis Vuitton. Ende Oktober hatten beide Unternehmen bereits “vorläufige Gespräche” bestätigt.

Es sei ein “endgültiger Vertrag” geschlossen worden. Die Aktionäre von Tiffany sollen 135 Dollar pro Anteilsschein bekommen. Damit wird der Juwelier, bekannt aus dem Film “Frühstück bei Tiffany” mit Audrey Hepburn, mit 16,2 Milliarden Dollar bewertet.

Der französische Konzern LVMH ist in Bereichen wie Mode, Kosmetika, Parfum und Spirituosen aktiv. Zum Unternehmen gehören auch die bekannten Champagnermarken Veuve Clicquot und Moët & Chandon.

 

AFP, 25.11.2019, Foto: Geschäft: Französische Taschen- und Schmuckmarke Louis Vuitton © Andreas Lischka