Oldenburg,Weihnachtsmarkt,Lamberti-Markt,Tourismus,Presse,News,Medien,Aktuelle

Oldenburger Lamberti-Markt läutet Weihnachtszeit ein

Veröffentlicht von

Endlich wieder Glühwein, Gebäck, gebrannte Mandeln und stimmungsvolles Licht!

Oldenburg- Am Dienstag, 26. November 2019, öffnete der traditionelle Oldenburger Weihnachtsmarkt seine Türen. Er erfreut mit seiner festlichen Atmosphäre bis zum 22. Dezember die Besucherinnen und Besucher der Oldenburger Innenstadt (Niedersachsen).

In seiner heutigen Form wurde der Lamberti-Markt erstmals 1972 abgehalten. Aus einem eher bescheidenen Weihnachtsbasar und Tannenbaumhandel entwickelte er sich zu einem der führenden Weihnachtsmärkte im norddeutschen Raum. Viele der Waren werden direkt vor Ort hergestellt und jeder der Hütten ist individuell gestaltet. Mehr als 120 davon fügen sich harmonisch in die Kulisse vor den historischen Gebäuden des Alten Rathauses, der St. Lamberti-Kirche und dem Schloss ein. Wie es die Tradition klassischer deutscher Weihnachtsmärkte verlangt, finden sich auf dem Lamberti-Markt ausgewählte und hochwertige Waren. Von Weihnachtsartikeln über Töpfer- und Korbwaren bis hin zu Schmuck und Spielzeug – hier findet jeder etwas Passendes. Zahlreiche Hütten und Stände laden auch zum Schlemmen ein. Neben Lebkuchen, Gebäck und Süßigkeiten wird es viele weitere Spezialitäten geben, wie zum Beispiel Oldenburger Grünkohl, Flammlachs, Fleischspezialitäten und wie in Vorjahren auch diverse vegetarische Genüsse. Zum Aufwärmen zwischendurch dürfen natürlich auch Glühwein, Feuerzangenbowle und alkohlfreie Wärmespender nicht fehlen.

Neben dem umfangreichen Warenangebot dürfen sich Erwachsene und Kinder in diesem Jahr über viele weitere und neue Programmpunkte freuen. Zu den besonderen Höhepunkten zählt das gemeinsame “Lamberti-Singen” an drei Dienstagen. Gemeinschaftlich gesungen wird am 3., 10. und 17. Dezember jeweils um 17 Uhr direkt auf dem Markt. Samstags um 17 Uhr ertönt festliche Musik eines Posaunenchores vom Rathausbalkon und ab dem 27. November können Kinder ihre Weihnachtswünsche direkt beim Weihnachtsmann abgeben. Für die kleinen Besucher ab fünf Jahren gibt es außerdem ein beheiztes Vorlesezelt. Hier werden jeden Tag weihnachtliche Geschichten vorgelesen (16:30 und 17 Uhr). Der Eintritt ist kostenlos. Auch plattdeutsche Weihnachtsgeschichten sind mittwochs und freitags im Programm.

Erstmalig werden zum diesjährigen Lamberti-Markt bewegte Bilder an das Alte Rathaus projiziert (täglich um um 17 und 19 Uhr). Die 3-minütige Show mit weihnachtlichen Motiven ist eine zusätzliche Attraktion auf dem Lamberti-Markt.

Die Besucher können sich in diesem Jahr auf noch eine weitere Neuheit freuen. Ergänzt wird das Bummelangebot in der Innenstadt um den modernsten mobilen Aussichtsturm der Welt. In 72 Metern Höhe kann in der beheizten Gondel des Sky Liners ein weihnachtlicher Rundumblick über die Oldenburger Innenstadt und weit darüber hinaus genossen werden.

Oldenburg ist auch für sein gutes Shopping-Angebot bekannt. Fast die ganze Innenstadt ist Fußgängerzone. Mehr als 600 Läden gibt es hier, darunter auch noch viele inhabergeführte Betriebe. Für alle, die vom Weihnachtsshopping nicht genug bekommen können, laden der Weihnachtsmarkt und die Geschäfte an zwei Samstagen in der Adventszeit zum Bummeln bis 22 Uhr ein.

Der Lamberti-Markt bleibt aber auch mit diesen Neuerungen das, was er seit Jahrzehnten ist: Der stimmungsvolle und atmosphärisch beliebte Treffpunkt für Oldenburger und Gäste aus dem gesamten norddeutschen Raum.

Informationen: www.lamberti-markt.de

 

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, 27.11.2019, Foto: Das Begrüßungsschild an einem Eingang zum Lamberti-Markt. Im Hintergrund sind die Türme der St. Lamberti-Kirche zu sehen © Mario Dirks/ Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH