Florida- Vier Tote bei Verfolgungsjagd nach Raubüberfall

Veröffentlicht von

Miami- Spektakulärer Überfall mit blutigem Ausgang

Bei einer spektakulären Verfolgungsjagd nach einem Raubüberfall in Florida sind vier Menschen getötet worden. Wie die Behörden in dem US-Bundesstaat mitteilten, überfielen zwei bewaffnete Diebe am Donnerstagnachmittag ein Schmuckgeschäft in Coral Gables, einem südlichen Vorort von Miami. Anschließend nahmen sie den Fahrer eines UPS-Lieferwagens als Geisel und versuchten mit dem Wagen zu fliehen.

Die Polizei nahm die Verfolgung auf, die schließlich mit einer Schießerei auf einer belebten Straße endete. Dabei starben die beiden Diebe, der Fahrer von UPS und ein Passant, wie der FBI-Beamte George Piro vor Journalisten sagte.

Die Verfolgungsjagd fand während des Feierabendverkehrs statt. Das Fluchtfahrzeug sowie zahlreiche Polizeiwagen und Rettungsfahrzeuge passierten dabei mehrere Bezirke. In einem Moment sei die Schlange der dem UPS-Fahrzeug folgenden Polizeiwagen 0,8 Kilometer lang gewesen, berichtete CNN. Zum Ende der Verfolgungsjagd waren mehr als 40 Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Zu der Schießerei kam es, als der braune Lieferwagen gegen 17.30 Uhr Ortszeit (11.30 Uhr MEZ) in Miramar im Stau steckenblieb.

Die spektakuläre Verbrecherjagd wurde live im Fernsehen übertragen, Nachrichtensender berichteten von Hubschraubern aus. Am Schauplatz der Schießerei – einer großen Straßenkreuzung – waren die Blaulichter von Dutzenden Rettungsfahrzeugen zu sehen.

 

AFP, 06.12.2019, Foto: Vier Menschen starben bei der Verfolgungsjagd © AFP/Archiv / Alex Edelman