Marie Fredriksson hat den Kampf gegen Krebs verloren

Veröffentlicht von

Die Musikwelt trauert um Marie Fredriksson

Stockholm- Die Musikwelt trauert um Marie Fredriksson: Die Roxette-Sängerin starb im Alter von 61 Jahren, wie das Management der Band  mitteilte. Fredriksson litt seit Langem am Krebs.

„Mit großer Trauer müssen wir mitteilen, dass eine unserer größten und beliebtesten Künstlerinnen verstorben ist“, schreibt Fredrikssons Managerin Marie Dimberg in einer Pressemitteilung. Die Sängerin sei am Montagmorgen ihrer Krankheit erlegen.

Marie Fredriksson

Aktuell erschüttert das Schicksal von Marie Fredriksson zahlreiche Fans. Sie war die geborene Künstlerin, jede Bühne, die sie betrat, füllte sie aus, riss mit ihrer energievollen Art das Publikum mit sich. 1989 eroberte sie mit Roxette die Weltcharts, es hätte ewig so weitergehen können. Doch dann kam der Krebs. Ärzte diagnostizierten bei ihr 2002 einen Gehirntumor. Es folgte eine künstlerische Pause, die Schwedin zog sich zurück, sang Songs auf Schwedisch als Solokünstlerin, nahm mit Roxette zwei neue Songs auf, kämpfte sich zurück auf die Bühne.

Doch der Krebs war stärker. Nach Auftritten, die Marie Fredriksson im Sitzen absolvierte, musste sie sich endgültig von ihrer Leidenschaft verabschieden. 2019 dann das tragische Ende einer starken Frau: Am 9. Dezember erlag sie den Folgen ihrer Krebserkrankung, bleibt aber mit ihren Songs weiter in den Köpfen und Herzen.

 

RND/ NAH, 12.12.2019, Foto: Jahrelang kämpfte sie gegen den Krebs. Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist mit nur 61 Jahren gestorben.  © dpa