Opel,PSA,Fiat Chrysler,Autobauer,Auto,Presse,News,Medien,Aktuelle

Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler beschließen ihre Fusion

Veröffentlicht von

Das neue Unternehmen soll der viertgrößte Autohersteller der Welt werden

Milliardendeal in der Autobranche: PSA, der Mutterkonzern von Marken wie Peugeot und Opel, will sich mit Fiat Chrysler zusammenschließen.

Die Opel-Mutter PSA und der US-italienische Autobauer Fiat Chrysler haben ihre Fusion beschlossen. In einer am Mittwoch veröffentlichten gemeinsamen Erklärung hieß es, beide hätten eine “bindende Vereinbarung getroffen”, um den nach Verkaufszahlen viertgrößten Autokonzern der Welt zu schaffen. Zu Standortschließungen werde die Fusion nicht führen, versicherten die Unternehmen.

PSA und Fiat Chrysler hatten sich Ende Oktober auf die Fusion geeinigt. Der Zusammenschluss bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, die Unternehmen streben den Abschluss binnen zwölf bis 15 Monaten an, wie sie am Mittwoch mitteilten.

Zusammen haben beide Autokonzerne mehr als 400.000 Beschäftigte und erreichen einen Umsatz von fast 170 Mililarden Euro. Mit zuletzt 8,7 Millionen verkauften Autos der Marken Fiat, Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, DS, Jeep, Lancia, Maserati, Opel, Peugeot und Vauxhall reiht sich der fusionierte Konzern ein hinter Volkswagen, die Renault-Nissan-Allianz und Toyota.

 

AFP, 18.12.2019, Foto: Opel-Werk in Eisenach: Der deutsche Hersteller wurde erst 2017 von PSA gekauft © dpa

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.