Bundeskabinett,Presse,News,Medien,Handel

Bundeskabinett entscheidet über Abfallvermeidung im Handel

Veröffentlicht von Presse

Das Bundeskabinett befasst sich heute mit Maßnahmen zur Abfallvermeidung bei Handelsunternehmen

Das Bundeskabinett berät am Mittwoch über die Einführung einer sogenannten Obhutspflicht für den Umgang mit Retouren und nicht verkaufter Neuware, damit Produzenten und Händler weniger Produkte vernichten. Grundlage ist die von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) angestoßene Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, mit der die Abfallrahmenrichtlinie der EU umgesetzt und die Abfallmenge im Handel reduziert werden soll. Schulze hatte im Vorfeld eine “Wegwerfmentalität” speziell im Onlinehandel kritisiert.

Weitere Kabinettsthemen sind ein Gesetzentwurf des Arbeitsministeriums zur Arbeitnehmer-Entsendung, eine Vorlage zur Stärkung der intensivpflegerischen Versorgung für gesetzlich Krankenversicherte sowie ein Strategiepapier des Wirtschaftsressorts zur Stärkung der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie.

 

AFP, 12.02.2020, Foto: Paketauslieferung der Post in Berlin © AFP/Archiv / Tobias SCHWARZ