Horst Seehofer,Politik,Presse,News,Medien

Innenminister Seehofer macht Homeoffice in Ingolstadt

Veröffentlicht von

Zunächst soll Testergebnis von Kontaktperson abgewartet werden

Ingolstadt- Auch ein Innenminister ist vor Kontakten zu möglichen Corona-Verdachtsfällen nicht geschützt. Horst Seehofer macht nun erstmal Homeoffice und bleibt zuhause.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bleibt wegen eines Kontakts zu einem möglicherweise mit dem Coronavirus Infizierten vorerst weiter zu Hause in Ingolstadt. Es soll zunächst das Testergebnis der Kontaktperson abgewartet werden, wie Seehofers Sprecher Steve Alter der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag sagte. “Wir rechnen damit, dass wir heute Abend mehr Klarheit haben.”

Alter hatte am Montagabend auf Twitter mitgeteilt, dass der 70-jährige Seehofer und die Kontaktperson bei einer Besprechung in Brüssel im selben Raum waren. Deshalb war der Minister von seinem Wohnort Ingolstadt am Montag nicht nach Berlin zurückgekehrt. Zu der Begegnung war es bei einem Treffen der EU-Innenminister vergangene Woche in Brüssel gekommen.

 

AFP, 10.03.2020, Foto: Bundesinnenminister Horst Seehofer © AFP / Tobias SCHWARZ

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.