Boris Johnson,Politik,Nachrichtenagentur,News

Johnson nach schwerer Covid-19-Erkrankung zurück

Veröffentlicht von

Britische Premierminister zurück im Amt

London- Der von einer Coronavirus-Infektion genesene britische Premierminister Boris Johnson ist am Montag an seinen Amtssitz in der Londoner Downing Street zurückgekehrt. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Covid-19-Erkrankung sagte Johnson, bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie beginne sich in Großbritannien “das Blatt zu wenden”. Zugleich rief er die Briten aber auf, die strikten Maßnahmen zur Eindämmung des Virus weiter zu befolgen, um einen Wiederanstieg der Infektionszahlen zu vermeiden.

Johnson war schwer an der vom neuartigen Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt und musste zwischenzeitlich auf der Intensivstation behandelt werden. Am 12. April wurde der 55-Jährige aus dem Krankenhaus entlassen, in den vergangenen zwei Wochen erholte er sich auf dem Regierungs-Landsitz Chequers nahe London. Als sein Stellvertreter war Außenminister Dominic Raab tätig.

Das Vereinigte Königreich ist eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder Europas. Mehr als 20.000 Menschen starben dort nach jüngsten offiziellen Angaben an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.

 

AFP, 27.04.2020, Foto: Johnson tritt ertsmals wieder öffentlich auf (C) AFP / DANIEL LEAL-OLIVAS