Absage Olympischer Spiele im Fall andauernder Pandemie 2021

Veröffentlicht von

Japans Chef-Organisator sieht keine Möglichkeit zu weiterer Verschiebung

Japan- Die wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr auf Sommer 2021 verschobenen Olympischen Spiele sollen nach Veranstalterangaben im Fall einer dann weiter andauernden Pandemie abgesagt werden. Die Spiele könnten nicht über 2021 hinaus verschoben werden, sagte Japans Chef-Organisator Yoshiro Mori der Zeitung “Nikkan Sports” am Dienstag. “In dem Fall werden sie abgesagt.”

Die Olympischen Spiele hatten eigentlich in diesem Sommer in Tokio stattfinden sollen. Im März einigten sich Japan und das Internationale Olympische Komitee (IOC) dann auf den Druck von Athleten und Sportvereinigungen hin darauf, die Spiele wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr auf Juli 2021 zu verschieben.

Zuletzt waren aber Zweifel aufgekommen, ob eine Verschiebung um ein Jahr ausreicht. Virusexperten äußerten Bedenken, dass die Spiele im kommenden Jahr ausgetragen werden können. Der Chef des japanischen Ärzteverbands, Yoshitake Yokokura, sagte am Dienstag vor Journalisten, es wäre “überaus schwierig”, die Spiele im kommenden Jahr auszutragen, wenn bis dahin kein Impfstoff gefunden sei.

 

SID, 28.04.2020, Foto: Olympia-Chef-Organisator Yoshiro Mori © AFP/Archiv / Behrouz MEHRI