Krematorium,Corona-Infektionen,Presse,News

Mehr als vier Millionen Corona-Infektionen weltweit nachgewiesen

Veröffentlicht von

In Deutschland steigt die Reproduktionszahl auf 1,1.

Weltweit haben sich bereits mehr als vier Millionen Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Von den 4.024.737 nachgewiesenen Infektionen endeten 279.313 tödlich, meldet die amerikanische Universität Johns Hopkins.

Gut 1,3 Millionen Infizierte gelten als geheilt.

Europa ist mit mehr als 1,7 Millionen Ansteckungen und 155.074 Todesfällen der am schwersten betroffene Kontinent. Die USA sind mit fast 79.000 Corona-Toten das Land mit den meisten Opfern – gefolgt von Großbritannien mit 31.587 Sterbefällen, Italien (30.395) und Spanien (26.478).

In Frankreich sank die Zahl der täglichen Todesopfer der Corona-Pandemie am Samstag auf den niedrigsten Stand seit etwa einem Monat. In den vergangenen 24 Stunden starben nach Angaben der Gesundheitsbehörden 80 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Menschen. Insgesamt wurden damit mittlerweile 26.310 Corona-Tote in Frankreich registriert. In Brasilien überschritt die Zahl der Corona-Todesopfer derweil die Schwelle von 10.000.

Experten gehen davon aus, dass die tatsächlichen Fallzahlen noch deutlich höher liegen, da nicht alle Menschen auf das neuartige Coronavirus getestet werden. In Deutschland wurden laut Robert-Koch-Institut mittlerweile 168.551 Corona-Fälle nachgewiesen. Rund 143.300 der Betroffenen sind demnach bereits genesen, 7.369 Infizierte starben.

 

AFP, 10.05.2020, Foto: Krematorium in Lima © AFP/Archiv / ERNESTO BENAVIDES