Wolfgang Wodarg,Pandemie,Presse,News,Medien,Aktuelle

Wodarg- Was wir jetzt erleben, ist ein unvorstellbarer Blödsinn

Veröffentlicht von

Wodarg soll als Vorstand bei Transparency Deutschland abberufen werden

Berlin- Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete und Lungenfacharzt Dr. Wolfgang Wodarg aus Flensburg bereitet einigen in der SPD richtig Kopfzerbrechen. Sowohl der Europaabgeordnete Tiemo Wölken, als auch der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach kritisierten Wodarg scharf.

Wolfgang Wodarg war eine Art Stargast bei der großen Corona-Demonstration auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart.  Die Rede: “Bei der erneuten Demonstration für unsere grundgesetzlich garantierten Freiheiten habe ich versucht klarzumachen, dass Regierung und Justiz sich bei einer Rechtsgüterabwägung zwischen persönlichen Freiheiten und Gesundheitsschutz nicht auf eine außerordentliche gesundheitliche Gefahr berufen können. Alleinige Grundlage aller amtlichen und bisherigen Risikoabschätzungen sind positive PCR-Tests. Diese Tests werden in aller Welt in über 300 Variationen mit “Notfallzulassungen” ohne amtliche Validierungern für Milliarden $ oder € verkauft und verwendet. Sie sagen weder etwas aus über ein Erkrankungsrisiko noch über Ansteckungsgefahren. Sie sind auch positiv bei SARS-Viren, mit denen wir Menschen in aller Welt und auch viele Tiere schon über 15 Jahre vertraut sind und die auch bisher keine Gefahr begründet haben. Die Welt fällt auf einen Schwindel rein! Das ist peinlich.

Es wird aber kriminell und bekommt ein anderes Gewicht, wenn solche Testerei eingesetzt wird, um Macht zu mißbrauchen und uns mit Immunitätsnachweisen zu sogenannten Impfungen zu zwingen, die in Wirklichkeit bisher verbotene Genmanipulationen sind.

Schon der Lockdown tötet inzwischen, vernichtet längst Existenzen und beraubt uns unserer Grundrechte.

Die Gerichte sind aufgerufen, sich nicht nur auf parteiliche Daten der Täter zu verlassen, sondern nach Wahrheit zu suchen, um unsere Grundrechte zu schützen.”

Diese Aussagen des Corona Rebellen werden nun gegen ihn ausgelegt. „Unsachlich, wirr, faktenvergessen“: mhart gehen unabhängige Gutachter mit den Corona-Thesen des Arztes Wolfgang Wodarg ins Gericht. Nun soll er als Vorstand bei Transparency Deutschland abberufen werden.

 

© Portrait Wodarg 2017/Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft mbH, 28.05.2020, Foto: W. Wodarg © Portable Network Grafik /Dr. Wolfgang Wodarg