USA,Politik,Presse,News,Medien, Donald Trump, G7

Trump kündigt Verschiebung und Erweiterung von G7-Gipfel an

Veröffentlicht von

G7-Gipfel in den USA wird verschoben

Washington- US-Präsident Donald Trump hat eine Verschiebung des ursprünglich für Juni geplanten G7-Gipfels in den

US-Präsident Donald Trump hat eine Verschiebung des ursprünglich für Juni geplanten G7-Gipfels in den USA auf den Herbst angekündigt. Gleichzeitig wolle er die Liste der Teilnehmer erweitern, sagte Trump am Samstag (Ortszeit) vor Journalisten an Bord der Air Force One.

Ein Gipfeltreffen im G7-Format spiegele nicht korrekt wider, “was in der Welt passiert”, sagte der US-Präsident: “Es ist eine sehr überholte Gruppe von Ländern.” Zu einem erweiterten Gipfeltreffen im Herbst wolle er auch Russland, Südkorea, Australien und Indien einladen. Das von ihm geplante neue Format bezeichnete Trump als “G10 oder G11”. Er habe seine Idee bereits “grob” mit den Staats- und Regierungschefs der vier weiteren Staaten besprochen.

Das Gipfeltreffen könne im September vor oder nach der Generaldebatte der UN-Vollversammlung stattfinden – “oder ich mache es nach der Wahl”, sagte Trump. Die US-Präsidentschaftswahl findet Anfang November statt, Trump hofft auf eine zweite Amtszeit.

Das Weiße Haus hatte im März angekündigt, wegen der Corona-Pandemie könne der für Juni geplante G7-Gipfel nicht auf Trumps Landsitz Camp David abgehalten werden, sondern müsse durch eine Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs der sieben wichtigsten Industriestaaten ersetzt werden. Vor wenigen Tagen hatte Trump dann überraschend erklärt, da sein Land sich bereits von der Pandemie erhole, könne das Gipfeltreffen doch stattfinden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte wegen der Corona-Pandemie einer persönlichen Teilnahme am G7-Gipfel Ende Juni am Wochenende jedoch eine Absage erteilt.

 

AFP, 31.05.2020, Foto: Trump an Bord der Air Force One © AFP / MANDEL NGAN