Bhakdi- Politik kann nicht mehr zurück – Corona lange vorbei

Veröffentlicht von

Sucharit BhakdI Meinung: Lockdown zerstört das Land

Berlin- Obwohl es inzwischen offensichtlich ist, dass die sog. Corona-Krise nicht mal eine Krise war, kann nun die Regierung und die Politik nicht mehr so einfach den größten Fehler aller Zeiten zugeben und sofort öffnen. Würden sie jetzt aufmachen, dann wäre dies ein Gesichtsverlust der so kurz vor den Wahlen im kommenden Jahr dramatische Auswirkungen hätte, so Schreibt Metropol News. Und weiter heißt es:

“Die akademischen Gegner werden mehr

Die Front der akademischen Gegner ist so groß geworden, dass Zweifel an der Seriosität des gesamten Ablaufs dieser „Krise“ durchaus berechtigt sind. Begonnen hat es mit Dr. Wodarg. Er stellte sich frühzeitig gegen Prof. Drosten, das RKI und Merkel. Dafür wurde seine Webseite zeitweilig abgeschaltet. In der Zwischenzeit sind eine große Menge an Fachärzten, Wissenschaftlern und Virologen hinzugekommen. Sie alle stellen sich gegen die Krise die keine war und keine ist. Und trotz alledem wird einem einzigen „Experten“ vertraut. Und ausgerechnet dem Experten der eventuell auf der Gehaltsliste von Gates steht.

Warum gibt es keine Expertenrunde?

Wenn es um so etwas Lebenswichtiges geht, wie die Wirtschaft eines ganzen Landes, dann muss die Regierung Merkel eine unabhängige Expertenrunde einberufen. Dieser Runde kann Drosten dann allerdings nicht mehr angehören. Da er, nach allem was wir wissen, nicht unabhängig ist.

Einer der härtesten Gegner ist Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi – Lockdown und Maskenpflicht waren nicht notwendig

Jens Lehrich führt ein Gespräch mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, zu dem Buch: „Corona Fehlalarm? “ – das er zusammen mit seiner Frau geschrieben hat.

Das Buch ist im Goldegg-Verlag erschienen und kann als E-Book von verschiedenen Buchhändlern direkt heruntergeladen werden. Das Taschenbuch und die englischsprachige Übersetztung folgen.

„Wie kann man der Bevölkerung etwas aufzwingen, was bekanntermaßen völlig wirkungslos ist?“, Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi

 

Sucharit Bhakdi- Der Pandemie-Schwindel

 

Wann schweigt Drosten endlich?

Dabei ist das was Drosten nahezu täglich in den Medien aufführt eine Wiederholung der Schweinegrippe-Pandemie von 2009. Auch hier warnte er erfolglos vor sehr vielen Toten, die letztendlich nicht eintrafen. Auch hier profitierte er vermutlich von seinen Fähigkeiten ein Testkit zur Verfügung zu stellen. Schon damals schrieben einige Journalisten über Drostens zwielichtiges Verhältnis zu echten Zahlen und seiner Panikmache. (Siehe Link zu Heise – „Flatten the Curve“ – Der Fehler den Drosten macht und warum er endlich schweigen sollte.)

Damals ging es allerdings nicht um einen Lockdown eines ganzen Landes. Damals ging es nicht um Millionen von Arbeitsplätzen. Damals ging es nur um schnell bestellte 40 Millionen Impfdosen um die gesamte Bevölkerung mit umstrittenen Inhaltsstoffen zu versorgen. Damals wie heute erhebt sich die Frage: Was hat Tiomersal eine Quecksliberverbindung in einem Impfstoff zu suchen? Und wo ist überall Fremd-DNA (Babyföten) drin?
Fragen die bis heute nicht beantwortet wurden.

Drosten trägt die Hauptverantwortung an einer der schlimmsten Katastrophen der BRD. Die Folgen für ihn werden verheerend sein.
Aus der Schweinegrippe-Panikmache ist er noch einigermaßen herausgekommen. Was angesichts der verursachten Corona-Schäden bezweifelt werden darf.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/schweinegrippe-die-welle-hat-begonnen-1.140006

https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Warum-Herr-Drosten-jetzt-endlich-schweigen-sollte-4684176.html

Der Angstporno geht weiter

Doch das Spiel mit verbalbestätigten Toten und Infizierten geht immer noch munter weiter. Was man gerne unter den Tisch kehrt ist die Tatsache, dass man von Beginn an alle Infizierten hinzu addierte. Aber in Ermangelung richtig erschreckender Zahlen die Gesunden nicht abzog. Das führte zu dem gewünschten Effekt, dass die Bevölkerung zunächst einmal in Angst und Schrecken versetzt wurde. Jeder dachte, dass er bald dem Virus anheim fallen würde.

Eilig wurden Behelfszelte in den Städten aufgestellt. Was wiederum Millionen Investitionen einbrachte. Krankenhäuser bekamen 500 Euro, wenn sie ein spezielles Corona-Bett bereithielten (was dann leer blieb). Ein äußerst lukratives Geschäft.

Man war gerüstet für die vielen Infizierten die da kommen werden. Wenn mal kurzfristig Infizierten-Ebbe war, dann orakelte man die tödlich Infizierten aus Italien herbei. Diese würden dann über die Grenze kommen und die deutsche Medizinkunst genießen können. Auch diese Medizin-Zombies blieben aus.

Verschobene Operationen – Unabsehbare Folgen

Für die heimische Bevölkerung die mit so trivialen Dingen wie anstehende Operationen zu kämpfen hatte, wurde kein Bett bereitgestellt. Vielmehr wurden teils wichtige Operationen einfach mal so verschoben. Hier sind die Folgen noch nicht absehbar.

Das Bundesinnenministerium schreibt zu COVID-19 im internen Papier KM 4 – 51000/29#2, Stand: 7. Mai 2020; Zitat:

„Im März und April wurden 90% aller notwendiger OPs verschoben bzw. nicht durchgeführt. Das heißt 2,5 Mio Menschen wurden in Folge der Regierungsmaßnahmen nicht versorgt. Also 2,5 Mio Patienten wurden in März und April 2020 nicht operiert, obwohl dies nötig gewesen wäre.“

Die voraussichtliche Sterberate lässt sich nicht seriös einschätzen; Vermutungen von Experten gehen von Zahlen zwischen unter 5.000 und bis zu 125.000 Patienten aus, die aufgrund der verschobenen OPs versterben werden/schon verstarben.“

Deutlicher geht es nicht mehr.

Italiens Zahlen genauso normal wie in Deutschland

Auch diese Zahlen erwiesen sich als unrealistisch und sind längst widerlegt. In Italien fordern viele Bürger die Regierung und die Verantwortlichen zur Rechenschaft und vor Gericht zu ziehen. Das sieht nach einem sehr gefährlichen Nachspiel aus. Auch wurden im italienischen Parlament bereits Gates und seine WHO mehr als deutlich angegriffen. Parlamentarier forderten Gates in Haft zu nehmen.

Tote, die einen positiven PCR Test hatten, wurden als COVID-19 Tote eingetragen. Somit ist die Todesursache und die Anzahl an COVID-19 Verstorbener gänzlich unbekannt.

Der Test und die Ziege mit der Papaya – Irgendetwas geht hier vor

Experten sprechen von einer sehr hohen Fehlerquote. Belastbare Aussagen darüber existieren nicht. Es sei ein Molekültest und dieser sei ohnehin unscharf in der Aussagekraft.

Eine Demonstration des Tests gab der Präsident von Tansania John Magufuli. Jenes afrikanischen Landes, in dem Gates verheerende Impfungen durchführen liess. Später stellte sich heraus, dass ein Stoff beigemischt wurde, der die Frauen unfruchtbar machte.
Auch in diesem Land ist Gates und seine Stiftung nicht mehr willkommen.

John Magufuli behauptet in dem folgenden Video, seine Wissenschaftler hätten Proben von Ziegen, einer Papaya, Schafen, Motoröl und anderen Dingen genommen. Grinsend stellte Magufuli fest, dass seine Papaya im Labor positiv getestet wurde.
Mit diesen Tests wird wohl ein dreckiges Spiel gespielt. Corona betrifft also Ziegen, Früchte und Bäume. Wissenschaftler haben noch keine Nachforschungen gemacht.
… Politiker sollten das nicht als Agenda nutzen.

Dr. Rüdiger Dahlke ein Impfkritiker schrieb zum Thema Impfstoffe:

Man hatte Kinder in zwei vergleichbare Gruppen aufgeteilt, die eine gegen Grippe geimpft und die andere nicht. Die Geimpften hatten einen gewissen Schutz bezüglich des Virus, gegen den sie geimpft worden waren, bekamen aber vier mal mehr andere Infektionen von anderen Viren. Sie waren also nicht geschützt gegen Viren, sondern die Impfung gefährdete sie diesbezüglich.

Und das ist nicht der einzige Hinweis auf die Gefährlichkeit der vielfach ungetesteten Impfstoffe. Diese werden gerne Mal im Schnellverfahren durchgewunken und erlaubt. Je höher das Angstlevel desto schneller kann man einen Impfstoff auf den Markt bringen. Sicherheit und Testen auf Nebenwirkungen spielen eine eher untergeordnete Rolle.

Zahlen rauf – Zahlen runter – Masken ja – Masken nein

So ging nun, während die Reproduktionszahl sich konsequent weigerte nach oben zu gehen, das unsägliche Auf und Ab in Deutschland richtig los. Mal verrechnete sich Impfbefürworter, Pharmalobbyist und Bundesgesundheitsminister Spahn um lockere 38%. Das andere Mal drohte er mit einer Zwangsimpfung. Unterstützt von Tierarzt Wieler dem Chefangestellten des RKI hauten die Beiden nun auf die Menschen ein und sorgten für Endzeitstimmung. Auch die Länderchefs wollten nicht hinten an stehen. Bayerns Landesherr Söder erklärte, dass er sich eine Impfpflicht, bzw. eine Zwangsimpfung vorstellen könne.
Gerne zeigte er sich mit einer Gesichtsmaske vor der Kamera. Ob dieser mit den bayerischen Landesfarben gekennzeichnete Gesichtslappen, auch aus der Maskenproduktion seiner Ehefrau stammt, ist nicht bekannt. So wurden von fast allen Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen zumeist vor der Pressekamera das angeblich lebensrettende Utensil vorgezeigt um die Bevölkerung in der entsprechenden Stimmung zu halten. Konsequent getragen hat es wohl keiner.

Diese Endzeitstimmung ist nach wie vor sehr wichtig, da sich rund um die gesundheitsgefährdende Maske (Man atmet sein eigenes Kohlendioxied wieder ein) eine Industrie aufgebaut hat, weswegen Niemand an ein schnelles Ende des Lockdowns glaubt.

+++ Aus dem Medien +++

RKI – Meldungen

https://de.sputniknews.com/politik/20200425326953521-rki-corona-lockdown-virus/

https://de.sputniknews.com/interviews/20200425326953541-corona-gefahr-virologe/

BILD 04.06.2020

Die bundesweite Reproduktionszahl ist wieder gesunken. Das sogenannte 7-Tage-R beträgt nach RKI-Schätzungen (Datenstand 2.6., 0 Uhr) 0,83 (Vortag: 0,87). Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Der Wert zeigt das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen.

Der „alte“ R-Wert, der das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Woche zuvor abbildet, lag nach aktuellen Angaben bei 0,71 (Datenstand 3.6., 0 Uhr; Vortag: 0,89).

https://www.bild.de/ratgeber/2020/ratgeber/coronavirus-aktuell-fakten-zahlen-deutschland-wieder-weniger-infektionen-70411860.bild.html

Merkur – 04.06.20 15:20

Corona in Deutschland: Reproduktionszahl steigt sprunghaft an – und knackt eine alarmierende Marke

https://www.merkur.de/welt/corona-reproduktionszahl-deutschland-news-zahlen-tote-statistik-welle-kirche-robert-koch-institut-zr-13780101.html

Merkur – 04.06.20 23:31

Reproduktionszahl bricht ein – derweil eskaliert Corona-Lage in Göttinger Hochhaus

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-reproduktionszahl-goettingen-berlin-nrw-zahlen-news-aktuell-schulen-zr-13782828.html

FR – 04.06. 16:48

Corona in Deutschland: Zahlen bleiben auf niedrigem Niveau

+++ 14.15 Uhr: Mehrere Wochen nach Inkrafttreten der ersten Lockerungen von Corona-Schutzmaßnahmen bewegt sich die Zahl der täglichen Neuinfektionen weiter auf verhältnismäßig geringem Niveau. Zuletzt meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland 394 Corona-Infektionen binnen eines Tages, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag mitteilte. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 182.764 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV-2 angesteckt (Datenstand 04.06. 0 Uhr).

Das Ärzteblatt – 12.05. 2020

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112789/RKI-Reproduktionszahl-wohl-weiter-um-1

SWR2

https://www.swr.de/swr2/wissen/rki-sieht-erfolge-bei-corona-ansteckung-reproduktionszahl-bei-07-100.html

Deutschlandfunk – 03.06.2020

Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland bleibt auf niedrigem Niveau. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg nach Angaben des Robert-Koch-Instituts binnen 24 Stunden um 394 auf 182.764. 30 Personen starben seit gestern in Zusammenhang mit dem Virus. Damit steigt die Zahl der Todesopfer in Deutschland auf 8.581. Rund 167.800 Menschen sind nach Schätzungen des RKI bereits genesen, das sind fast 600 mehr als tags zuvor.

Hüh und Hott – Je nach Portal

Wie man erkennen kann, springt bei dem einen Portal die R-Zahl sprunghaft an, während am gleichen Tag das andere Portal einen sinkenden Wert darstellt. Über diesen Zahlen-Wirrwarr könnte man Lachen. Da aber soviele Menschen dramatisch betroffen sind, ist dass längst ein Fall für Gerichte geworden. Hier wird mit Menschenleben und Existenzen gespielt.

Während die Menschen in die Arbeitslosigkeit abdriften, streiten sich die Verantwortlichen der Katastrophe um Lockerungsmaßnahmen, Konjunkturpakete oder eine Erhöhung der GEZ-Gebühr. Wer so mit seinen Bürgern umgeht, hat kein Recht über ein eigenes steuerfinanziertes Gehalt nachzudenken.

Merkel bleibt gewohnt hart und desinteressiert

Dazu passt dann die Haltung der linken Kanzlerin. Geht es nach ihr und Gates, dann dürfen die Bürger erst wieder frei atmen, wenn es einen Impfstoff gibt. Sie bläst somit ins gleiche Horn wie der Impfhersteller, der an anderer Stelle zugab, dass er mit dem Durchimpfen der gesamten Weltbevölkerung das zigfache an Ertrag erwirtschaftet. Das klingt dann weniger nach Menschenfreund. Vielmehr nach Profitgier auf Kosten der Gesundheit von Milliarden Menschen.

Für die Kanzlerin steht viel auf dem Spiel. Gibt sie jetzt nach kommt sie in harte Erklärungsnöte, warum sie erst so spät aufmachen lässt. Also ist es wichtig die Angst vor einer zweiten Welle im Bewußtsein zu halten.

Die Länderfürsten kommen Tag für Tag mehr in die Zwickmühle aus der sie nicht mehr herauskommen werden. Dabei könnte ein Ministerpräsident/in den Lockdown sofort beenden. Aber in Merkeldeutschland 2020 traut sich das Niemand mehr. Alle hoffen auf ein gutes Ende oder vielleicht ein Wunder? Beides wird es nicht mehr geben.

Und da ist ja noch die EU

Doch da ist ja auch noch die EU. Und die erwartet vom grössten Zahler weitere Milliarden. Doch mit einer fast zerstörten Wirtschaft lässt sich kaum mehr der Rest der EU retten. Und so gerät diese hausgemachte Corona-Krise zur Schicksalsfrage der EU. Denn wie will die Politik den Menschen erklären, dass jetzt erstmal ein paar Alibihäppchen angeboten werden dass aber spätestens nach der Wahl 2021 die großen Einschläge kommen.

Wieder einmal zeigt dieses Parteienkonstrukt seine hässliche Fratze. Die BRD ohnehin schon mit den höchsten Steuern und allerlei unfreiwilligen Abgaben fast leergesaugt, muss irgendwie bei Wahl-Laune gehalten werden.

Klimawandel nicht vergessen

Schließlich fordert auch CO2-Gretel unterstützt von den grünen Phantasten und Realitätsverweigerern einen unermüdlichen Finanz-Einsatz der hier Lebenden. Das unschöne Leben geht sehr bald in die nächste Runde. Denn das großzügig angekündigte Mehrwertsteuer-Senkungspaket ist nur auf wenige Monate begrenzt. Ab dann wird es weitergehen mit Teuer-Deutschland.

Alle Wege führen zu Gates

Und wenn es um Impfstoffe geht, dann ist er der Experte schlechthin. Er stammt aus einer bekannten Eugeniker-Familie. Sein Vater gründete „Planned Parenthood“. Ein seltsames Unternehmen mit noch viel seltsameren Geschäftsgrundsätzen. Gleich nach Einführung von Spahn in das wichtgste Amt des Kabinetts Merkel, besuchte ihn Menschenfreund Gates. Warum der grösste Impfhersteller Gates direkt nach Amtseinführung Spahn besucht, ist zumindest als bemerkenswert anzusehen. Der ehemalige Bankkaufmann bekam schon von deutschen Medien ein interessantes Geschäftsmodell bescheinigt, wenn es um seine Aktivitäten in einer Lobbyfirma der Pharmaindustrie geht, die er mitgegründet hatte.

Gates entscheidet über das Wohl und Wehe eines ganzen Planeten – Eine nie dagewesene Anmaßung

Gates ließ in der Presse vielfach verlauten, dass es eine Rückkehr zur Normalität erst gäbe, wenn die Menschen komplett durchgeimpft sind. Dass Hobbymediziner und Laienwissenschaftler Gates dies ungestraft von sich geben darf, zeigt seine und die Macht der WHO. Es werden keine Kriege und kein Militär benötigt. Lediglich eine herbeigeredete und von Medien gehypte Pandemie genügt und schon werden Verfassungen und Menschenrechte auf dem gesamten Planeten ausser Kraft gesetzt. Die Einzigen die aktuell gegen Gates und die WHO vorgehen, sind der US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Putin.

Die Medien und ihre Pandemie

Dass dies nur mit den Medien funktioniert, dürfte jedem Wissenden klar sein. Sie sind es die die Agenda bzw. das Märchen der Pandemie in alle Welt verbreiten und dafür fürstlich entlohnt werden. So werden Fallzahlen gemeldet, die eher nach „die abendliche Ziehung der Fallzahlen“ aussehen. Ohne wissenschaftliche Beweise und mit teils vorsätzlich gefälschten Bildern und Filmen weltweit in den sozialen Medien. Hauptsache das Angstlevel wird oben gehalten. Und so können Merkel und andere Politiker immer wieder voller Dramatik von einem vorzeitigen Beenden des Lockdowns warnen, obwohl es dafür keine objektiv glaubhaften Beweise gibt.

Es gibt kein Zurück mehr ohne Gesichtsverlust

Bei uns haben sich die Regierung und die Politik so tief in die Gates-gesteuerte Pandemie verstrickt, dass sie nicht mehr herauskommen. Auf der einen Seite sind die alternativenn neuen Medien, die immer mehr Druck aufbauen und auf der anderen Seite die regierungstreuen GEZ- und Privatmedien die versuchen verbal zu retten was nicht mehr zu retten ist.

Es geht nur noch mit Zensur

Immer mehr Menschen wachen auf. Auch der Versuch über massivste Zensur in Facebook, Google und YouTube funktioniert nur halbwegs. Die Zensurmaschinen von correctiv und dpa versuchen alles wegzudrücken, was gegen WHO, Gates, RKI und Drosten geht. Denn sie wissen, dass Wissen die wahre Macht ist. Und das gilt es mit allen Mitteln zu verhindern.

Normalerweise kann ein mündiger Leser selbst entscheiden, ob er einen Artikel lesen will oder nicht. Doch in diesem Fall ist das für die Regierung, die Politik und vor allen Dingen für Gates sehr gefährlich. Wenn immer weniger Menschen bereit sind, sich freiwillig dem grössten Impfexperiment aller Zeiten zu unterziehen und damit die Eugenikträume des Menschenfreundes wahrwerden zu lassen, dann platzt am Ende der gesamte gut ausgetüftelte Plan. Gates sprach zum Schluß unverhohlen öffentlich aus, wie seine Pläne für eine neue Welt aussehen. Dabei werden die Verbindungen seiner Stiftung zu Pharmaunternehmen, Waffenunternehmen, Getränkeherstellern und vielen anderen Branchen immer mehr aufgedeckt. Als Menschenfreund an Waffen verdienen? Wie bereits gesagt: Es geht ohnehin nur um den Profit.

Die Schäden des Lockdown gehen in die Milliarden

Die Schäden, die durch den Lockdown verursacht werden, gehen in die Milliarden. Haften will Niemand aus der Politik. Gerne will man nun dem geneigten Wahlvolk weitere Diätenerhöhungen schmackhaft machen. Doch das ist aktuell nicht so einfach. Irgendwie muss man es hinbekommen, dass die Corona-Sache langsam ausläuft. So könnte man noch sein Gesicht wahren. Und die Schäden dürfen dann die Medien blumig verbal dahin verorten wo sie Merkel und die Regierung haben wollen. Keinesfalls auf ihrer eigenen Rechnung. Aus diesem Grund muss man den Virus-Schwindel möglichst lange aufrecht erhalten.

Grausame menschliche Bilanz

Ausser einer fast gänzlich zerstörten Wirtschaft, vielen verloren gegangenen Arbeitsplätzen und Insolvenzen in dramatischer Anzahl, haben die Menschen Suizide und Todesfälle wegen Vereinsamung in den Seniorenheimen zu beklagen. Wieviele Todesfälle aus den verschobenen Operationen resultieren, kann nur geschätzt werden. Die Anzahl der depressiven Menschen genausowenig.
Das Leid das Merkel und die Parteien mit ihren bürgerbesorgten Politikern über die Menschen gebracht haben ist ungeheuerlich hoch.

Wer haftet und wird dafür zur Rechenschaft gezogen?

Die Rechnung mit einer gehypten Medienpandemie ist nicht aufgegangen. Der Lockdown hat, wie man an der stabilen Reproduktionszahl seit März sehen kann, nichts außer einer wirtschaftlichen Katastrophe und unfassbares, menschliches Leid gebracht. Wer dies zu verantworten hat und dann zur Rechenschaft gezogen wird, weiß dass er oder sie nicht mehr aus dieser Geschichte herauskommt. Und so wird man nun versuchen, irgendwie mit den hörigen Medien diese Pandemie , die keine war, heimlich still und leise ausklingen zu lassen.
Prof. Drosten hat seinen Ruf bereits beschädigt. Inwieweit er dafür zur Verantwortung gezogen werden kann, werden wir sehen. Die Politik wird sich wie immer aus allem herausreden. Am Ende sind die Bürger selbst schuld und Drosten der Sündenbock?

Diese Katastrophe muss bis zum bitteren Ende durchgespielt werden. Denn wenn die Politik zugibt, dass alles nur ein riesengroßer Fehler oder vielleicht sogar ein Schwindel war, dann erleben wir in Deutschland ein politisches Erdbeben, wie es noch niemals zuvor passierte.

Am 28. April 2020 titelte die Washington Times

Coronavirus-Hype größter politischer Trick in der Geschichte

Das neue Coronavirus ist echt.
Die Reaktion auf das Coronavirus ist hochgespielt. Und mit der Zeit wird sich dieser Hype als politischer Betrug herausstellen.
Tatsächlich wird COVID-19 als eine der größten, am schändlichsten übertriebenen, überhypten, übermäßig und irrational aufgeblasenen und geradezu täuschend fehlerhaften Reaktionen auf eine Gesundheitsfrage in die amerikanische Geschichte eingehen, die größtenteils auf den Lippen der Medizin-Fachleute getragen wurde, die kein Geschäft mit einer Volkswirtschaft oder Regierung haben.

https://www.washingtontimes.com/news/2020/apr/28/coronavirus-hype-biggest-political-hoax-in-history/

Wann wird dieser Zustand beendet?

  • Kinder sollen im Kindergarten immer noch Abstand halten und Masken tragen?
  • In Schulen sollen Hygienemaßnahmen eingehalten werden, obwohl viele Schultoiletten in einem erbärmlichen Zustand sind?
  • In der Gastronomie soll man Abstand halten und Masken tragen?
  • Im Kino und in Schwimmbädern sollen wir Abstand halten?
  • In Supermärkten sollen wir Abstand halten und weiterhin Masken tragen?
  • Die Maske soll als Accessoires etabliert werden, weil eine Industrie aufgebaut wurde
  • Man bezeichnet die Maske inzwischen als Alltagsmaske

Experten und neue Medien sagen Nein

+++ Lockdown beenden – SOFORT! +++

… obwohl Corona seit 19. März am abklingen war.
Keine dramatischen Infizierten-Zahlen seit März. Keine relevanten Todeszahlen seit März.
Der R-Wert lag schon vor Beginn der Lockdownmaßnahmen bei 1. Das Virus war auf dem Rückzug.

Dank dem Hamburger Gerichtsmediziner Dr. Püschl wissen wir, dass die Todesfälle, die er obduziert hat (Inzwischen mehr als 100), mit aber nicht an Corona verstorben sind. Zudem hatten alle Verstorbenen entsprechende Vorerkrankungen.

Jeder Tag an dem der Lockdown weitergeht, wird die Wirtschaft weiter zerstört.

Selbst hielt sich Spahn, wie auch viele andere Politiker, AKK, Bundespräsident nicht an die verordnete Maskenpflicht. Zumindest gab er zu: „Das kann man besser machen“. Längst waren die Länderchefs mit auf den Zug aufgesprungen und schworen ihre Landes-Bevölkerung auf die zu verhindernde Apokalypse ein und sorgten mit Bußgeldandrohung für ängstliche Maskenträger.

Obwohl es kein Gesetz gibt, dass besagt, dass gesunde Menschen ein solches Unterdrückungszeichen tragen müssen, wurde mit der Maskenpflicht genau dieses durchgesetzt. Ein in der Geschichte der BRD einmaliger Vorgang.

Unglaubliche, weltweite Zusammenhänge

Der Finanzier im Hintergrund, Bill Gates, ist in der Zwischenzeit in einigen Ländern eine unerwünschte Person, weil die von ihm und seiner Stiftung anvisierte Durchimpfung der gesamten Menschheit in verschiedenen Ländern zu erheblichen Impfschäden geführt hat. Zur Gefährlichkeit von Impfstoffen tauchen immer mehr Informationen auf, die den Schluss nahe legen, dass der selbsternannte Retter der Menschheit in Wirklichkeit ganz andere Pläne mit der WHO verfolgt.

Die WHO wird zu 80% von privaten Geldgebern auch aus der Pharmaindustrie am Leben erhalten. Nachdem der US-Präsident nicht nur die Gelder gestoppt hatte, sondern auch den Austritt der USA aus dem privaten Konglomerat verfügte, ist das Gates-Kontrollinstrument voll und ganz auf private Geldgeber angewiesen.

Dass die beteiligten Pharmafirmen natürlich Umsatz machen wollen steht außer Frage. Dass Umsatz aber nur mit Schockpandemien und Angststrategien funktioniert, sollte ebenfalls jedem klar sein. Schweinegrippe, Vogelgrippe haben es genau gezeigt. Außer Panik und Angst nichts gewesen.

Und so trommelt der glücklose Prof. Drosten wie schon 2009 zur Schweinegrippe munter drauf los. Unterstützt wird er heute wie damals von den Medien, denen jegliche Kritikfähigkeit bereits abhanden gekommen ist.

Es wurde früh von einer riesigen, weltweiten Pandemie fabuliert. Es war von unfassbar vielen Toten die Rede. Retter Gates gerierte sich flugs zum Medizinexperten, der über alle Zweifel erhaben schien. In Deutschland durfte er 9 min. lang zur besten Sendezeit in der Tagesschau sein Angstgeschwurbel zum Besten geben.

Drosten, offenbar ebenfalls an der Gates’schen Finanzpipeline wie auch der WHO-Ableger das RKI, schlugen nun beinahe jeden Tag konsequent auf die noch impfunwillige Bevölkerung ein. Was sie auch anstellten, es kam weder die Pandemie noch eine richtig große Welle wie angekündigt. Dafür konnten die Menschen nun feststellen, dass die Krankenhäuser in Kurzarbeit gingen und dass die Bestatter mangels Arbeit Gelder vom Staat verlangen.

Seit 19. März bewegt sich die Reproduktionszahl des RKI unter 1 und sollte es bis heute weitgehend bleiben. Der am 23. März verhängte Lockdown der Kanzlerin war nicht notwendig, sondern Gift für die Konjunktur, die Wirtschaft, das soziale Leben und die Senioren in unserer Gesellschaft.

Dass die Maskenpflicht damit nur ein Mittel war um die Gesellschaft zu spalten und ein Unterdrückungszeichen zu setzen, kann man an dieser Stelle vermuten.

Die Todesfälle liegen weit hinter anderen Grippewellen der vergangenen Jahre zurück. Es wird Zeit für die Wahrheit.

UPDATE 10. Juni 2020

Coronafälle sinken weiter – R-Wert auf 0,9

https://www.bild.de/ratgeber/2020/ratgeber/coronavirus-aktuell-fakten-zahlen-rki-mehr-als-170000-menschen-von-covid-19-genesen-70411860.bild.html

Virologe Streeck kritisiert deutschen Lockdown

https://www.welt.de/wissenschaft/article209299157/Corona-Krise-Virologe-Streeck-kritisiert-deutschen-Lockdown.html”

 

Metropolnews – Nachrichtenmagazin, 12.06.2020, Foto: Bhakdi- Politik kann nicht mehr zurück – Corona lange vorbei© Metropolnews – Nachrichtenmagazin

2 Kommentare

  1. Herr Prof. Dr. Drosten hat sich übrigens nicht nur bei der Schweinegrippe wissenschaftlich blamiert, sondern auch bei seiner damaligen Einschätzung eines Betacoronavirus, das gar nicht in Vergessenheit geraten musste, weil es sowieso niemals den Sprung in den Olymp der angeblich “tödlichen” Coronaviren geschafft hat und inzwischen so unsichtbar geworden ist wie die Grinse-Katze in Alice in Wonderland, nur das noch nicht einmal mehr ein Lächeln letzterer in der Luft herumschwebt.

    Der Name des damals putativen “Todesvirus” lautet bzw. lautete einst “hCoV-EMC” alias “NCoV” alias “hBetaCoV 2c EMC/2012”.

    Zitat von Herrn Prof. Dr. Drosten am 15.03.2013 Homepage Uni Bonn:

    „Bei HCoV-EMC handelt es sich um ein neuartiges Coronavirus, das dem SARS-Virus ähnelt“, sagt Prof. Drosten. „Es ist zu befürchten, dass es sich auch nach Europa ausbreitet.“ Um dies zu beurteilen, fehlten jedoch wichtige Daten und Infektionszahlen, die in den betroffenen Ländern derzeit kaum erhoben werden.

    Inzwischen hat man wohl eingesehen, dass ein Alarm wegen dieses Betacoronavirus allenfalls peinlich gewesen wäre.

    “hCoV-EMC” hat seit 2012 lediglich circa 14 Personen infiziert (davon leider einige mit Todesfolge), man geht davon aus, dass es bei diesem Virus kaum zu Human-Human-Transmissionen kommt (möglicherweise wird es ausschließlich zoonotisch von Kamelen/Dromedaren auf Menschen übertragen, man weiß es nicht und es interessiert inzwischen auch niemanden mehr weil es kommerziell uninteressant ist).

    Dummerweise wurde es erst als eine eigene “neue” Coronavirenspezies klassifiziert, dies hat man inzwischen revidiert, es ist wohl nur ein Stamm von MERS-CoV und heißt jetzt “MERS-CoV-EMC-2012”

    “hCoV-EMC” hat sich natürlich nicht nach Europa ausgebreitet, deswegen hat Herr Prof. Dr. Drosten es später auch tunlichst unterlassen, es auch nur ein einziges weiteres Mal zu erwähnen.

    Des weiteren hat es keine große Ähnlichkeit mit SARS-CoV (außer, dass beide Betacoronaviren sind). Die genetische Struktur ähnelt mehr MERS-CoV als SARS-CoV bzw. SARS-CoV 2.

    Es benutzt nicht ACE2 als Rezeptor, sondern, so wie MERS-CoV das Zelloberflächenprotein CD29 (DPP4) als Rezeptor um in die Zelle, die es infiziert, hineinzugelangen.

    Wahrscheinlich hat jeder Post-Doc oder Doktorand in Dr. Drostens AG mehr Ahnung von der Materie als er selbst, was mich nicht sonderlich wundern würde, denn das ist oft so bei angeblichen wissenschaftlichen “Magnaten”. Es wäre besser, er würde in Zukunft seine Doktoranden öffentlich reden lassen.

  2. Ich möchte nur danke für die Aufklärungsarbeit sagen. Es ist gerade das wohl wichtigste überhaupt auf der Welt; denn in den Medien sprechen alle wie gut dressierte Papageien weltweit Einheitsbrei aus.

    Da liegt doch klar auf der Hand, dass die Journalisten/Moderatoren etc. nur noch EINER Chefetage dienen, also ganz sicher nicht individuell forschen/studieren
    und verantwortungsbewusst und frei denkend reden/berichten.

    Das beobachte ich schon lange, ich traue denen schon einige Jahre nicht mehr, gucke und höre nicht mehr fern, lese nur fern um frei von allem – nicht glaubend sondern immer auch anders herum zu denken und in alle Richtungen zu recherchieren, bis mir ein leuchtet, was richtig oder falsch ist.

    Sie und andere tun es auch. Jeder berichtet etwas anders, kommt aber auf das Gleiche wie ich, womit sich meine von Anfang an gebildete Meinung festigt, und sich mein Horizont angenehm dafür erweitern lässt, dass ich mit vielseitigen Argumenten parieren kann, wenn diese auf sowas wie, “ich habe recht, du bist dumm und böse” Leute mit ihrem Jammer-Zeterschwan-Gerede wie die Papageien mit nichts weiter als z. B. Teletextparolen meinen, dass sie wie Frau Dr. Mengele die Realität ausblenden und mit Hinweis auf arme Opfer um das Selbstmitleid kämpfen müssten, weil sie ihr dummer Glaube an ans Fernsehen nicht in Ruhe lässt, und sie nur den im Kopf polternden Geist boshaft mitleidserregend in das Hirn aller Menschen hämmern wollen,damit er und Mengele sie nicht mehr straft sondern begnadet und Pharmazie den ruhiger bzw. Wieder so dämlich macht, dass er sich freuen und glauben kann, dass ihm sein Kampf andere ins Mitleid zu zwingen gut tut, während weil sein falsches Mitleid ihn von innen mit Selbstmitleid quält, und er ja wegen der Boshaftigkeit an Menschen scheitert.

    Danke, dass ihr mich dabei unterstützt, dass ich solchen Menschen mit vielen Argumenten bewusst machen kann, dass sie emotionaler Manipulierung durch psychologische Kriegsführung gegen die ganze Menschheit aufsitzen. Ich sehe auch, dass alte und schwer kranke Menschen wegen sozial isolierender Verwahrung in Einzelhaftknast und Aussperrung der Angehörigen sterben mussten.

Kommentare sind geschlossen.