Söder will 30.000 Corona-Tests täglich in Bayern anbieten

Veröffentlicht von

Auch ohne Symptome und kostenlos können sich nun die Bayern testen lassen

Coronavirus-Strategie in Bayern

Berlin- Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat mit Blick auf Sorgen vor weiteren Corona-Wellen die anderen Bundesländer dazu aufgerufen, die Virustestkapazitäten deutlich hochzufahren. „Wir in Bayern machen das Stück für Stück. Wir wollen jetzt sogar bis zu 30.000 Tests pro Tag anbieten – damit verdreifachen wir die Kapazitäten seit Ende März“, sagte Söder dem Tagesspiegel.

Als einziges Bundesland können dort die Bürger nun auch ohne Symptome kostenlose Corona-Tests machen lassen. Die Kosten von jeweils 50 Euro pro Test und Laborauswertung will der Freistaat tragen. Wer mehr Normalität wolle, müsse auch mehr Testkapazitäten aufbauen. „Wir wollen das noch weiter ausbauen“, sagte Söder.

„Was die Kassen nicht zahlen, übernimmt Bayern.“

„Testen ist die einzige Möglichkeit neben Abstandhalten und Hygienemaßnahmen, um eine echte Vorsorge zu treffen.“ Dafür habe man ein Konzept entwickelt, das klar definiert sei: Dazu gehörten Serientests für das gesamte medizinische Personal und auf freiwilliger Basis bei der Polizei, bei Lehrerinnen und Lehrern sowie Erzieherinnen und Erziehern.

Hinzu komme eine 24-Stunden-Testgarantie für Personen mit Symptomen und eine 48-Stunden-Garantie für diejenigen, die sich unsicher fühlen. „Was die Kassen nicht zahlen, übernimmt Bayern. Es ist eine Kernaufgabe des Staates zu helfen, und Testen ist der beste Weg.“

Andere Bundesländer wollen dem Beispiel bisher nicht folgen. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lehnte bundesweite Corona-Tests für alle Bürger, wie sie Bayern plant, ab. „Einfach nur viel testen klingt gut, ist aber ohne systematisches Vorgehen nicht zielführend”, kritisierte Spahn.

Es wiege die Menschen in falscher Sicherheit, erhöhe das Risiko falsch-positiver Ergebnisse und belaste die vorhandene Testkapazität“. Sinnvoller sei es gezielt zu testen, zum Beispiel bei lokalen Ausbrüchen wie in Gütersloh.

 

Der Tagesspiegel, 30.06.2020, Foto: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder © Christof Stache / AFP