Coronavirus- Warum eine Impfpflicht sinnlos wäre

Veröffentlicht von

Die Zerstörung des Corona Hypes

Meinung: “Dr. Wolfgang Wodarg – Wer etwas Zeit mitbringt, findet hier eine klar aufgebaute und gut recherchierte Dokumentation zu den uns alle bewegenden Ereignissen um “Covid-19″. Hier können Sie nachvollziehen, dass es keinen Grund gibt, vor der aktuellen Corona-Komponente der Grippewelle mehr Angst zu haben als die Jahre zuvor.”

 

Die Zerstörung des Corona Hypes.

 

der Psychologie-Student Sebastian Götz aus Ulm hat das Video “Die Zerstörung des Corona Hypes” veröffentlicht, das inzwischen im Netz viral geht. Das frisch gemachte Video ist sachlich, nachvollziehbar, mit Quellen versehen und fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Das Video ist sehr zu empfehlen. Es bringt auch einen Großteil der Argumente aus der Begründung der Petition für eine Aufarbeitung der Coronakrise.

Die Petition nähert sich allmählich der Hürde von 50.000 Unterschriften. Alle paar Sekunden gehen neue Unterschriften ein. Das ist sehr gut! Um öffentliche Wirkung zu erreichen müssen es noch viel mehr werden. Schnelle Erfolge sind aber nicht zu erwarten, wir müssen langfristig dranbleiben. Bitte leiten Sie deshalb die Petition weiter.

Dank Spenden konnten wir eine Facebook-Werbekampagne starten. Über 600.000 Menschen wurden inzwischen angesprochen, viele tausende Unterschriften kamen hinzu und die Petition wurde über 3000 mal geteilt und damit weiterverbreitet. Damit möchten wir fortfahren. Bitte unterstützen Sie die Verbreitung der Petition mit einer Spende. Bitte spenden Sie an Demokratiebedarf e.V., Konto DE56700205000008894500, Stichwort “Petition”. Jeder Beitrag hilft. (Bitte nur auf das Konto von Demokratiebedarf e.V. spenden, Spenden an Change.org erhalte ich nicht und stehen nicht für Werbemaßnahmen ausserhalb von Change.org zur Verfügung.)

In den Medien wurde Ende letzter Woche die Nachricht stark verbreitet, dass Schweden von der WHO auf eine Liste von Ländern mit schlechter Epidemieentwicklung gesetzt wurde. Schweden hatte auf einen Shutdown verzichtet und setzt fast ausschliesslich auf freiwillige Maßnahmen der Bürgerinnen und Bürger. Augenhöhe anstatt Bevormundung. Das ärgert die Shutdown-Befürworter, deshalb wird Schweden oft schlechtgeredet. In Wirklichkeit entspannt sich in Schweden die Lage genauso wie anderen europäischen Ländern, die Zahl der Toten geht kontinuierlich zurück, nur die Zahl der posititiv Getesteten stieg, da in Schweden die Tests stark ausgeweitet wurden. Die WHO musste ihren Fehler korrigieren, was aber von den Medien kaum aufgegriffen wurde. Hier eine Ausnahme: https://www.n-tv.de/panorama/Langfristig-koennte-Schweden-richtig-liegen-article21876864.html

 

Bodo Schiffmann- Außerparlamentarischer Corona Untersuchungausschuß

 

Thomas Mayer, 29. Juni 2020, Foto: © Screenshot Video: Die Zerstörung des Corona Hypes

2 Kommentare

  1. Du hast die Wette hast gewonnen.
    Ich habe dein Film angeschaut und bin überzeugt, dass wir mit weltweite Angstmanipulation zu tun haben.
    Das hat mich schon im März stutzig gemacht.
    Ich bezeichne diese Situation mit einem Wort, dass ich im Internet gefunden habe: Die Plandemie – weil sorgfältig geplant ist.
    Ich habe beschlossen darüber zu schreiben:
    https://www.wojcik.at/de/Pandemie.php

    1. Das Video ist leider reinster Populismus! Das zeigt sich schon allein daran, dass der wichtigste Aspekt und damit das tatsächliche Wirken des Virus auf den Körper gar nicht in den Fokus genommen wird (erwiesenermaßen gab es ja die urplötzlich hohe Sterberate-Welle bei Menschen im Süden des Landes oder selbst im kleinen Landkreis “Heinsberg” in NRW – googlet einfach Tote Alter Heinsberg). Der wahre Kontext der gezeigten Ausschnitte wird nicht berücksichtigt oder die Bilder werden einfach akustisch durch den Autor des Videos in einen anderen Kontext gerückt. Dann wird noch emotional auf die Tränendrüse gedrückt und die Stimme geht plötzlich nach unten (Min 23:00 und Min 42:04) – und damit auch Deine Stimmung>?! Es gib Einiges, was mir dazu negativ aufgefallen ist.
      Erstens:
      Wenn du positiv getestet wurdest, dann bist du logischerweise infiziert. Einen solchen “positiven Test” ergibt sich im Übrigen aus den Ausscheidungsprodukten der Viren bei Untersuchung des angegriffenen Gewebes im Labor.
      Zweitens:
      Man hat und hatte leider nicht genug Tests und Labore zur Verfügung (Testkapazitäten sind unzureichend), um die ganze Bevölkerung zu testen, das wäre schlicht zu aufwändig, würde zu viel Zeit benötigen, um die Ergebnisse auszuwerten und am Ende auch zu teuer (die Krankenkassen hätten da auch nicht mitgespielt, was die Kosten für die Tests anbelangt) – das tun sie ja jetzt noch nicht einmal, sofern du nicht zu einer Risiko- / besonderen Berufsgruppe zählst oder mind. 2 Symptome hast. Wenn also nicht genug Tests zur Verfügung stehen, dann ist logischerweise wiederum klar, dass zu anfangs weniger Menschen als aktuell auf dieses Virus getestet werden konnten und deshalb im Ergebnis zu anfangs weniger Menschen “positiv” als jetzt in Erscheinung traten. Die Dunkelziffer ist natürlich höher und NICHT niedriger, wie bei allen statistischen Erhebungen (sprich: Stichproben) – sagst du ja selbst. Ich glaube, es ist dir ein mathematischer Fehler bei deiner “Sterberate-Kurve” ab Min 5:00 unterlaufen (wird die Zahl unter dem Bruchstrich größer, ist die Sterberate geringer bzw. wird sie kleiner, dann ist die Sterberate größer)!
      Drittens:
      Ziel des Lockdowns war es, eine Überlastung des Gesundheitssystems insgesamt (inkl. und vor allem deren Kosten für Tests, Behandlungen, Medikamente, Transporte, Aufenthalte in Krankenhäusern mit Personal) zu vermeiden und NICHT der bloßen Krankenhausaufenthalte der tatsächlich Erkrankten. – vgl. Min 38:53
      Viertens:
      Die Reproduktionszahl von Influenca liegt im Schnitt in Europa (darauf kommt es Uns ja schließlich an) bei 1,1 bis max. 1,5. Bei Covid-19 zwischen 2,0 und 3,3. Somit ist die Reproduktionszahl logischerweise HÖHER als gegenüber Influenca und NICHT niedriger , und logischerweise im Kern wiederum auch das Ansteckungsrisiko – googlet das einfach mal! Im Übrigen zeigt auch dein Chart im Video ab Min 11:18, Min 21:14 und Min 29:07 deutlich, dass die Reproduktionszahl (R) vor dem 23.03.2020 ÜBER und NICHT unter 1 gelegen haben soll – bitte beachte ferner, dass es sich (mangels ausreichender Stichproben bzw. Tests) auch nur um ein bloße “Schätzung” handeln kann; so steht es ja auch deutlich in der .
      Fünftens:
      Die sog. Heinsberg-Studie ist so ziemlich einer der unwissentschaftlichsten Studien überhaupt, lediglich ein loses, regionales Zwischenergebnis (gemünzt auf den Corona-Herd und kleinen Ort in NRW “Heinsberg”). Im Grunde gibt es keine Erklärungen dazu sondern es werden nur Zahlen/Charts präsentiert ohne Erklärung, woher die Zahlen stammen oder wie sie erhoben wurden bleibt in der Studie selbst ungewiss – googlet einfach mal Kritik Heinsberg-Studie
      Sechstens:
      Eine künstliche Beatmung (Min 21:22) ist deshalb so risikoreich bzw. führt oft sogar zur Verschlimmerung, weil das Covid-19 Virus dadurch tiefer in den Körper des Menschen gelangt (quasi inhaliert bzw. hineingepresst wird und die Konzentration an Viren somit steigt) – aber was hat das mit einem eventuellen “Corona-Hype” zu tun, vielmehr beweist es doch, dass ein entsprechendes und aggressives Virus existieren muss, was auf den Körper einwirkt, oder?!
      Siebtens:
      Der gezeigte Ausschnitt mit Edward Snowden in Min 48:46 hat nichts aber auch gar nichts mit dem Corona-Virus zu tun, er betraf lediglich das Vorgehen der in der Corona Krise in anderen Ländern eingeführten Überwachungsmechanismen bzw. dass diese dauerhaft installiert werden könnten – Snowden selbst hat dabei Deutschland als weniger anfällig für eine solche dauerhafte Überwachung bezeichnet!
      Außerdem ist folgendes dringend zu beachten:
      Grundsätzlich ist richtig, dass sich Viren ständig verändern. Grund dafür ist, dass sie sich zum einen wunderbar an ihre Umgebungsbedingungen anpassen können und zum anderen (da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben) für ihr eigenes Überleben dringend einen Wirt brauchen. Daher ist es auch richtig, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. dessen Anpassbarkeit abzuschwächen, dass man sich die Infizierten zugrunde legt und eben NICHT die Zahl der Menschen mit wirklichen Symptomen; diese Größe ist schlicht nicht absehbar bzw. kann (aufgrund der Anpassbarkeit des Virus) gar nicht überblickt werden, zumal einige Infizierte gar keine Symptome haben aber trotzdem Überträger sein können. Zu erwähnen ist darüber hinaus, dass das Covid-19 Virus sich überdurchschnittlich schnell (anders als zuvor bekannt) verändert, und was es so gefährlich macht (vgl. dazu: Min 24:12 im Video ‘…oft erstaunlich fulminanten Verlauf…’)! Hat ein Virus einmal seine Anpassbarkeit erreicht, so sind die aus ihm sich entwickelnden “neuen” Generationen gleichsam immun gegen Antikörper (körpereigene oder zugeführte von Außen durch z.B. Antibiotika). Deshalb sterben an dem Virus auch überdurchschnittlich ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen, weil sie die sog. gesunden Abwehrkräfte ganz einfach nicht mehr entwickeln können oder nur noch in abgeschwächter (nicht ausreichender) Form. SCHÖNES ZAHLENSPIEL ABER LEIDER IN DER SACHE VOLLKOMMEN AM THEMA VORBEI, dieses Video! Das Ding läuft bei mir eher unter “moderner Kunst” oder “der erste Orgasmus im Leben eines Statistikers” – allerdings ohne Höhepunkt zwinker, zwinker! Aber einen Like bekommst du für deine Mühen trotzdem von mir, auch wenn der Mehrwert des Videos gegen 0,05 (bzw. 5 %) geht!

Kommentare sind geschlossen.