Jens Spahn,Politik,Reisen,Lothar Wieler

Spahn und Wieler zu Reisen in den Sommerferien

Veröffentlicht von

Jens Spahn, RKI-Chef Lothar Wieler und Forsa-Chef Manfred Güllner geben ihre Einschätzung zur aktuellen Corona-Lage

Berlin- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Montag  in Berlin zur Situation in Urlaubszeiten Stellung genommen.

Der Ballermann dürfe kein zweites Ischgl werden, warnt Jens Spahn in einer Pressekonferenz. Gleichzeitig hält er die Bevölkerung an, die Hygieneregeln zu befolgen und weist auf eine mögliche zweite Welle hin.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Bürger vor Nachlässigkeit im Umgang mit der Corona-Pandemie gewarnt und eindringlich aufgerufen, die Schutzmaßnahmen einzuhalten.

“Die Gefahr einer zweiten Welle ist real”, sagte Spahn am Montag in Berlin bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler.

Er rief die Bevölkerung auf, gerade auch in Urlaubszeiten wachsam zu bleiben und nicht übermütig zu werden. Spahn bat die Bürger, in der Coronakrise weiterhin Abstand zu halten, die Hygienemaßnahmen einzuhalten und Alltagsmasken zu tragen.

dpa, 13.07.2020, Foto: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © © imago images/IPON