Köln Demo,Querdenken,Querdenken 711,Berlin,Presse,News

Querdenken 711- Michael Ballweg- Was wollen Sie erreichen?

Veröffentlicht von

Was will: Querdenken 711?

Berlin- Querdenken 711 ist eine Demonstrationsbewegung gegen die staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. Der Gründer Michael Ballweg fordert die „sofortige Beendigung aller Corona-Maßnahmen.

Die Initiative fasst ihre Forderungen auf einer DIN-A4-Seite zusammen. Das Dokument nennt die Initiative “Manifest”. Darin heißt es, man sei eine friedliche Bewegung und bestehe auf die ersten zwanzig Artikel des Grundgesetzes. Dass Grundrechte in Teilen aktuell beschnitten sind, ist unbestritten.

Für “Querdenken” sind diese Einschnitte unzulässig und müssen aufgehoben werden. So steht es zumindest im “Manifest”. Am Sonntag hatte der Sprecher der Initiative, Stephan Bergmann, angekündigt, das Grundgesetz durch eine neue Verfassung zu ersetzen. Bergmann nannte das Grundgesetz “Besatzungsrecht”. Eine Wortwahl, die in Reichsbürger-Kreisen gebräuchlich ist.

In dem Dokument beschreibt sich die Initiative des weiteren als “überparteilich”. Die Initiative sieht sich als “friedliche Bewegung”, fordert Neuwahlen im Oktober 2020 und schließe “keine Meinung aus”. Zumindest in der Mobilisierung für die Kundgebungen in Berlin fällt auf, dass zahlreiche Verbände und Mandatsträger der AfD zur Teilnahme aufriefen – ebenso wie die NPD oder der rechtsextreme Rapper Chris Ares.

Als Redner traten in der Vergangenheit Personen wie der HNO-Arzt Bodo Schiffmann aus der Szene der selbsternannten “Corona-Rebellen” auf – und der Ex-Journalist und Youtube-Verschwörungsideologe Ken Jebsen. An den Demos nahmen sehr unterschiedliche Menschen teil: Anhänger der Friedensbewegung, von Verschwörungsideologien aber auch Impfgegner gehören dazu.

Über das gesamte Wochenende fanden dutzende Demonstrationen in Berlin statt. “Querdenken” Gründer Michael Ballweg distanzierte sich von den Personen mit Reichsflaggen auf den Treppen des Reichstagsgebäudes: “Die haben mit unserer Bewegung nichts zu tun.”

Über Querdenken

“Querdenken 711” ist eine in Stuttgart gegründete Initiative mit lokalen Ablegern in ganz Deutschland, die Überschneidungen mit dem Milieu von Verschwörungsideologen aufweist. Sie selbst fordert ein Ende der Grundrechtseinschränkungen durch die Corona-Maßnahmen. Bei den Großkundgebungen in Berlin kamen bis zu 40.000 Personen aus unterschiedlichen sozialen und politischen Gruppen zusammen. Bislang haben die Aktiven der Initiative nicht verhindert, dass auch Rechtsextreme zu ihren Demos aufrufen und Reichsflaggen mitgebracht werden.

 

Bayerischer Rundfunk/ Wikimedia Foundation Inc. / PSM, 04.09.2020, Foto: Berlin Demo © PSM.Media

Ein Kommentar

  1. Dies ist eine klare Abtrennun g von Extremisten jeglicher Art und Richtung und es kann auch nie die Aufgabe dieser Bewegung sein, daß AfD Demos und anderer Parteien ud Organisationen durch Querdenker verboten werden. Das ist nicht die Zuständigkeit der Querdenker und gehört der Entscheidung der zuständigen Behörden und Gerichte! Also bitte keine Hin und Herschieberei !!!

Kommentare sind geschlossen.