Runaway June,We Were Rich,Musik,Medien,Presse,News,

Runaway June feiern Premiere ihres Musikvideos- We Were Rich

Veröffentlicht von

Die US-amerikanische Band Runaway June veröffentlicht das Musikvideo zu ihrer Single: We Were Rich

Nashville, TN – Mit dem Song landete das Trio, bestehend aus Naomi Cooke, Jennifer Wayne und Natalie Stovall, bereits einen Hit in den US Top-40-Charts. Runaway June schenken ihren Fans dazu ein nostalgisches und stimmungsvolles Video, das von simpleren Zeiten handelt. Regie führte Patrick Tracy, der schon mit Acts wie Halsey und Dan+Shay arbeitete.

 

Runaway June - We Were Rich (New Version)

 

Natalie Stovall, deren Heimatstadt Columbia im Video eine zentrale Rolle spielt, zeigt sich begeistert: „Das erste Mal, als ich das Video gesehen habe, begann ich zu heulen wie ein Baby! Ich hatte nicht erwartet, dass es mich emotional so sehr treffen würde. Das Video zeigt ganz am Anfang das Haus, in dem ich aufgewachsen bin – und auch meine Eltern sind zu sehen. Es ist ein Ritt durch intensive, nostalgische Momente, Leute und Orte meiner Kindheit und meiner Heimatstadt“, erklärt die Musikerin. „Ich könnte mir keinen perfekteren Liebesbrief an die Stadt vorstellen, die mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin. Und die Tatsache, dass das mein erstes Musikvideo mit Runaway June ist, macht das alles nur noch spezieller!“

Auch die Presse ist begeistert. Das US-Magazin „Music Row“ beschreibt „We Were Rich“ als „auf eine süßliche Art herzzerreißend und absolut wundervoll klingend“ – und schreibt weiter: „Ich weiß nicht, was ich mehr mag – die wirklich fantastischen Lyrics oder die Perfektion des Harmoniegesangs. Ich habe mich in dieses Stück amerikanische Leben verliebt“. „Rolling Stone“ bezeichnet den Song aus herausragenden Track des Albums und „PEOPLE“ beschreibt ihn als „nostalgischen Song, der vom Wertschätzen der simplen, unbezahlbaren Schätze des Lebens handelt“. Zu hören gibt es das Stück auf dem Debütalbum der Band „Blue Roses“, dessen erste Single „Buy My Own Drinks“ der erste Top-5-Hit eines Frauentrios seit The Chicks im Jahr 2003 war.

„We Were Rich“, das ab sofort digital erhältlich ist, lässt sofort ein warmes Gefühl der Nostalgie aufkommen. Es nimmt den Hörer mit auf die Reise zu spätsommerlichen Grillabenden im Garten mit der Familie und Freunden. Es erinnert einen, wie erfrischend der eiskalte Schluck Limonade schmeckte, den man als Kind in einer Pause vom Fangenspielen mit den Nachbarskindern trank. Eben an einfachere Zeiten, in denen es noch nicht so ein nervenaufreibender Drahtseilakt war, sich reich zu fühlen. Besonders in Zeiten wie diesen ist es wertvoller denn je daran erinnert zu werden, auf welche Dinge im Leben es tatsächlich ankommt.

„‚We Were Rich‘ ist wahrscheinlich unser Lieblingssong auf dem Album“, erklärt Bandmitglied Naomi Cooke. „Wir freuen uns so sehr, das endlich sagen zu können. Es ist ein Song über die Kindheit, das Heranwachsen. Es handelt von den Momenten, als man noch nicht wusste, wieviel auf dieser Welt schiefgehen kann, von Zeiten, in denen man noch dachte, man hätte bereits alles“.

Damit nicht genug: Kurz nach dieser Premiere veröffentlicht die Band am 16. Oktober ihre „When I Think About Christmas EP“. Diese 5-Track-EP beinhaltet neben zwei Eigenkompositionen der Band auch drei Weihnachtsklassiker. Hier kommen zwei wundervolle Welten zusammen: Der perfekte Harmoniegesang und die Country-Wurzeln der drei Musikerinnen – und dieses vorfreudige Weihnachtsgefühl, das wir seit unserer Kindheit kennen und lieben. Runaway June meinen es mit ihrer Liebe zur Holiday Season definitiv ernst. Das zeigt sich schon darin, wie viel Liebe, Seele und Talent sie in die Arrangements und Songs gesteckt haben. Kritiker wie Fans zeigen sich gleichermaßen begeistert. Wer kommt da nicht schon jetzt in Weihnachtslaune?

Mehr Informationen finden Sie hier.

ÜBER RUNAWAY JUNE:

Billboard nannte sie den „nächsten heißen Trend in der Country Music“ und lobte sie sogar als „The Chicks für die neue Generation“, AXS.com erklärte, man könne ihrem Talent gar nicht entkommen und auch der Rolling Stone zeigte sich beeindruckt: Mit ihrem organischen, dreistimmigen Harmoniegesang und ihren eingängigen Songs spielten sich Runaway June schnell in die Herzen der Fans und Musikkritiker. Das Trio, das bei BBR Music Group/Wheelhouse Records unter Vertrag ist, besteht aus Naomi Cooke (Leadgesang, Gitarre), Natalie Stovall (Gesang, Fiddle/Gitarre) und Jennifer Wayne (Gesang, Gitarre). Die „Next Women of Country”, wie sie von „CMT“ betitelt wurden, traten schon bei den CMA Awards, den ACM Awards und in der „TODAY“-Show auf. Sie sind das erste Frauentrio seit siebzehn Jahren, das einen Top-5-Hit im Country Radio landen konnte – zuletzt schafften das The Chicks, damals noch unter dem Namen Dixie Chicks. Dass die Industrie bereits auf sie aufmerksam wurde, zeigen auch Nominierungen für die CMT und ACM Awards („New Vocal Duo or Group of the Year“), außerdem wurden sie in die CRS New Faces Class of 2020 aufgenommen. Ihr 2019 erschienenes Debütalbum „Blue Roses“ schaffte es in die Jahresbestenlisten für Country und Americana von Rolling Stone und Paste Magazine. 2021 wird die Band gemeinsam mit Luke Bryan auf der „Proud To Be Right Here” Tour quer durch die USA touren. Die aktuelle Single der Band „We Were Rich“ ist derzeit auch oft im US-amerikanischen Country Radio oft zu hören. Mehr Informationen gibt es auf RunawayJune.com

 

Lime Tree Music, 12.10.2020, Foto: US-amerikanische Band Runaway June @ Ford Fairchild