Lockdown,Angela Merkel,Berlin,Politik

Wellenbrecher-Shutdown für den 04.11. geplant

Veröffentlicht von

Angela Merkel will beim Corona-Gipfel knallharte Maßnahmen beschließen

Berlin- Die Corona-Regeln sollen ab dem 4. November verschärft werden. Das geht aus einer Beschlussvorlage hervor. Angesichts rasant steigender Infektionen will die Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) private Begegnungen wieder stärker begrenzen. Auch für Lokale, Fitnessstudios und Freizeitparks könnte der November bitter werden. Unklar ist, ob die Länder bei den Plänen mitziehen.

DAS will Merkel heute für ganz Deutschland durchsetzen!

Kontaktbeschränkungen: Aufenthalte in der Öffentlichkeit sollen nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Haushalts erlaubt sein. Verstöße werden sanktioniert.

Schulen und Kitas: sollen geöffnet bleiben.

Tourismus: Übernachtungsangebote in Deutschland werden massiv beschränkt, nur „notwendige und ausdrücklich nicht touristische“ Übernachtungen sollen erlaubt bleiben.

Freizeit: Theater, Opern und Konzerthäuser sollen dicht gemacht werden. Spielhallen, Kinos und Freizeitparks ebenso. Fitnessstudios, Sportanlagen, Schwimmbäder und Bordelle sollen geschlossen, alle Unterhaltungsveranstaltungen untersagt werden.

Gastronomie: Sämtliche Gaststätten, Bars und Kneipen sollen geschlossen werden. Ausgenommen: Lieferung und Abholung von Speisen soll erlaubt bleiben.

Dienstleistungsbetriebe: Betriebe aus dem Bereich der Körperpflege – etwa Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios – sollen geschlossen werden. Physiotherapien bleiben weiter möglich. Friseursalons sollen unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet bleiben.

Einzelhandel: Geschäfte dürfen unter Hygiene-Auflagen geöffnet bleiben. Bedingung: Sie müssen sicherstellen, dass sich nicht mehr als ein Kunde pro 25 qm Verkaufsfläche aufhält.

Der Bund will den von den Schließungen betroffenen Firmen und Einrichtungen finanziell helfen, um sie für finanzielle Ausfälle zu entschädigen. Das genaue Konzept wird heute noch vorgestellt.

In Deutschland sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages mehr als 11.409 neue Coronavirus-Infektionsfälle gemeldet worden. Am Dienstag vor einer Woche hatte die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden bei 6868 gelegen. Die aktuellen RKI-Zahlen zur Pandemie in Deutschland lesen Sie hier.

 

Beschlussvorlage- Wellenbrecher-Shutdown ab dem 02.11.2020

 

dpa/psm/ap, 28.10.2020, Foto: Wütende Frau © Robin Higgins

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.