BBC,Journalisten,Presse,Medien,Berichte

BBC verhängt strenge Journalismus-Regeln

Veröffentlicht von

Unabhängigkeit– Demoverbot und eingeschränkte Likes

Teilnahme an Demos und Kampagnen und Likes auf Twitter sind für Nachrichtenjournalisten untersagt.

London- Für Journalisten der öffentlich-rechtlichen BBC gelten künftig strenge Regeln, die das unabhängige Profil des Senders stärken sollen. So sollen die Nachrichtenjournalisten und bekannten Gesichter der BBC sich auch privat nicht mehr an Demonstrationen oder Kampagnen beteiligen, wie die BBC-Angestellten am Donnerstag erfuhren. Die private Teilnahme an Events wie Pride-Paraden sei jedoch erlaubt, stellte BBC-Chef Tim Davie am Freitag klar.

Auch für Aktivitäten auf Twitter und in anderen sozialen Medien gelten strenge neue Regeln: BBC-Journalisten dürften fortan weder durch das Teilen von Inhalten noch durch Likes oder andere Interaktionen Zweifel an ihrer Unabhängigkeit aufkommen lassen. Im Extremfall kann die Missachtung zur Kündigung führen, warnte Davie. Die britische Journalistengewerkschaft hatte nach den Ankündigungen um ein dringendes Gespräch mit dem Manager gebeten.

Für BBC-Mitarbeiter, die nicht im aktuellen Nachrichtengeschäft tätig sind, gelten weniger strenge Vorgaben. Sie könnten etwa als Privatpersonen auch an Demonstrationen teilnehmen, erklärte Davie.

 

AFP, 31.10.2020, Foto: Journalisten  © iStock

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.