Weiße Haus,US-Wahl 2020,Presse,Politik,Medien

US-Wahl 2020- Der Kampf zwischen Donald Trump und Joe Biden

Veröffentlicht von

Präsident und Kongress sowie Gouverneure und Parlamente werden gewählt

Washington- Die ersten Ergebnisse zur US-Wahl 2020 treffen ein. US-Präsident Donald Trump führt in Florida. In Pennsylvania, Kalifornien und Ohio hat Joe Biden die Nase vorn.

08.28 Uhr: Entscheidet das Oberste Gericht die Wahl?

Wird die US-Wahl vor Gericht entschieden? US-Präsident Donald Trump hat angesichts der Verzögerung bei der Auszählung der Stimmen bei der US-Wahl von “Betrug” gesprochen. Er kündigte im Weißen Haus an, vor das Oberste US-Gericht zu ziehen, um eine weitere Auszählung der Stimmen zu stoppen.

08.24 Uhr: Trump spricht im Weißen Haus von Betrug

Trump spricht von einem großartigen Ergebnis und redet davon, dass er sich schon auf die Wahlfeier vorbereitet hätte. Abermals erwähnt er Unregelmäßigkeiten und angebliche Betrugsversuche bei der Auszählung. Er erklärt sich zum Sieger in Georgia und North Carolina. “Auch in Pennsylvania werden wir mit großem Vorsprung gewinnen.” Es sei “unmöglich”, ihn dort noch einzuholen. Offiziell ist das noch nicht. “Wir haben diese Wahl gewonnen”, erklärt er.

08.15 Uhr: Trump kündigt Statement an

Donald Trump hat ein Statement angekündigt. Er will in Kürze im Weißen Haus vor die Presse treten.

08.00 Uhr: Alle Wahllokale geschlossen

Die Wahllokale in den USA sind nun in allen Bundesstaaten geschlossen. Auf den zu Alaska gehörenden Aleuten konnten die Wähler bis 7.00 Uhr unserer Zeit persönlich ihre Stimme abgeben. 41 Staaten sind ausgezählt, neun sind noch offen: Alaska, Nevada, Arizona, Wisconsin, Michigan, Pennsylvania, Maine, North Carolina und Georgia. Aktuell hat Biden 220 Wahlmänner-Stimmen, Trump hat 213. Der Gewinner braucht 270.

07.15 Uhr: Wie erwartet, hat Donald Trump den Bundesstaat Texas gewonnen. Texas geht seit Jahrzehnten an Republikaner: Trump lag dort 2016 zum Beispiel neun Prozentpunkte vor der Demokratin Hillary Clinton. Die bisherigen Auszählungsergebnisse deuteten nun aber auf einen deutlich knapperen Sieg Trumps hin. Nach Auszählung der Stimmen von mehr als 96 Prozent der Bezirke lag Trump mit 52 Prozent knapp sechs Prozentpunkte vor dem Demokraten Joe Biden.

07.00 Uhr: Nun haben sich auch die beiden Kandidaten erstmals zu Wort gemeldet. Beide geben sich siegessicher. „Bleibt zuversichtlich, wir werden das gewinnen“, sagte Joe Biden in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Donald Trump ist ebenfalls fest von seinem Sieg überzeugt und erhob auf Twitter gleich noch Vorwürfe gegen die Demokraten: „Sie versuchen, die Wahl zu stehlen.“ Dies werde er nicht zulassen. Nach Schließung der Wahllokale könnten keine Stimmen mehr abgegeben werden

5.09 Uhr: In Kansas gewinnt Republikaner Roger Marshall und zieht in den Senat ein. In Idaho wird der republikanische Amtsinhaber Jim Risch wiedergewählt. In Oregon siegt der Demokrat Jeff Merkley und bleibt ebenfalls im Senat. Demokrat Jay Inslee wird im Bundesstaat Washington wiedergewählt.

04.10 Uhr: Weitere Personen aus dem direkten Umfeld von Donald Trump zweifeln offenbar an einem Wahlsieg des US-Präsidenten bei der US-Wahl 2020. Laut eines Berichts der US-Nachrichtenseite „Politico“ glaubt Kellyanne Conway, ehemalige Beraterin Trumps, dass der Amtsinhaber seinen Sieg aus dem Jahr 2016 im Rennen gegen Joe Biden wiederholen könne, dass er aber damit rechnen müsse, „den einen oder anderen Staat zu verlieren“.

Donald Trump selbst sieht seine Chancen bei der US-Wahl dagegen weiterhin als sehr gut. Der US-Präsident zeigte sich überzeugt, dass er sein Ergebnis aus 2016 sogar verbessern könne. „Ich glaube, wir überbieten es“, sagte Trump gegenüber Fox News.

 

US-WAHL 2020: Hochspannung - Trump gewinnt in Kentucky - Biden in Vermont

 

Das einzige, was in Florida bislang eindeutig ist, ist die hohe Beteiligung an der US-Wahl. Schon jetzt deutet sich eine Rekord-Stimmabgabe an.

 

dpa, 03.11.2020, Foto: Joe Biden (Demokraten) oder Amtsinhaber Donald Trump (Republikaner): Wer wird der nächste US-Präsident? © WELT/Bild / WeltN24 GmbH