Corona Demo,Frankfurt ,Querdenker,Presse,News

Querdenken- klagen gegen Demo-Verbot in Frankfurt

Veröffentlicht von

Entscheidung Verwaltungsgericht- ob Querdenken Demo in Frankfurt stattfindet- wird heute erwartet

Frankfurt- Zehntausende Menschen wollten am Samstag in Frankfurt gegen die Corona-Maßnahmen protestieren. Daraus wird wahrscheinlich nichts: Die Veranstalter der für Samstag in Frankfurt geplanten „Querdenken 69“- Demonstration legen ihren Angaben zufolge Einspruch gegen das von der Stadt verhängte Verbot ein. Eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts ist für Freitag zu erwarten.

Das Frankfurter Ordnungsamt hatte am Dienstag verfügt, dass die angemeldeten Kundgebungen der Organisation “Querdenken 69-Frankfurt” mit anschließendem Demonstrationszug verboten werden. Durch die geplante Demonstration sei die öffentliche Sicherheit unmittelbar gefährdet, entschied die Behörde. Der Schutz der Bevölkerung wiege schwerer als die Versammlungsfreiheit.

Zu den Veranstaltungen am 3. Adventssamstag wurden rund 40.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. Die Kundgebungen sollten an zwölf verschiedenen Orten in der Innenstadt stattfinden. Im Anschluss daran wollten die Demonstranten auf einer Strecke von mehr als sechs Kilometern durch Stadt ziehen. Jetzt bleibt abzuwarten wie das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main entscheidet.

 

hr/psm, 11.12.2020, Foto: Querdenken Demo in Berlin © PSM.Media

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.