Tötungsdelikt in Wiesmoor- Anklage vor dem Schwurgericht erhoben

Veröffentlicht von

VOR TANKSTELLE NIEDERGESTOCHEN – 22 JÄHRIGER STIRBT NACH AUSEINANDERSETZUNG

Aurich- In Wiesmoor im Landkreis Aurich ist am Sonntagmorgen ein 22-jähriger Mann niedergestochen worden und verstarb noch am Tatort. Die Tat ereignete sich gegen 07:00 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle. Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst, konnte aber kurz darauf im Nahbereich festgenommen werden. Besonders tragisch: Christian R. war erst im Oktober Vater eines kleinen Jungens geworden.

 

 

Die Staatsanwaltschaft Aurich hat die Ermittlungen wegen des Tötungsdelikts in Wiesmoor am 20.09.2020 abgeschlossen und einen 22-jährigen Mann wegen Mordes in Tatmehrheit mit Trunkenheit im Verkehr Anklage vor dem Landgericht Aurich – Schwurgerichtskammer – erhoben.

Dem Angeschuldigten wird zur Last gelegt, seinen 22-jährigen Bekannten in Wiesmoor aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.

Noch am Tattag konnte der Angeschuldigte durch Beamte der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vorläufig festgenommen werden. Gegen den Angeschuldigten wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich Haftbefehl durch den zentralisierten richterlichen Bereitschaftsdienst im Bezirk des Landgerichts Aurich erlassen. Der Angeschuldigte befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Das Landgericht Aurich hat noch nicht über die Eröffnung des Hauptverfahrens entschieden.

 

Staatsanwaltschaft Aurich/ PSM.Media, 21.12.2020, Foto: Polizei Absperrung ©