Intensivstationen,DGIIN,Presse,News,Medien,Bericht

Aktuelle Situation auf den Intensivstationen in Deutschland

Veröffentlicht von

Wie sieht die Belegung auf den Intensivstationen aus, Belastung der Pflegekräfte, Prognose und Perspektive

Berlin- Aktuelle Situation auf den Intensivstationen: Prof. Janssens und Prof. Karagiannidis informieren

 

Weihnachten 2020: Aktuelle Situation auf den Intensivstationen

 

 

Auf der Basis der Zahlen von Weihnachten, 24.12.2020, sprechen DIVI-Präsident Prof. Uwe Janssens und DGIIN-Präsident Prof. Christian Karagiannidis, ebenfalls med.-wissenschaftl. Leiter des DIVI-Intensivregisters, über die aktuelle Situation auf den Intensivstationen, die Prognose der kommenden Wochen und Monate und welche Veränderungen der jetzt zur Verfügung stehende Impfstoff bringen kann.

Laut dem Prognosemodell der DIVI und der RWTH Aachen ist so z.B. derzeit nur ein Wirklungsgrat von 25% durch die Maßnahmen des aktuellen Lockdowns zu erkennen.

Über die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI):

Die 1977 gegründete Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) ist ein weltweit einzigartiger Zusammenschluss von mehr als 3.500 persönlichen Mitgliedern und 19 Fachgesellschaften aus Anästhesiologie, Chirurgie, Innerer Medizin, Kinder- und Jugendmedizin sowie Neurologie und Neurochirurgie. Ihre fächer- und berufsübergreifende Zusammenarbeit und ihr Wissensaustausch machen im Alltag den Erfolg der Intensiv- und Notfallmedizin aus.

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung vom 24.12.1953 und ist damit ein nicht-wirtschaftlicher Verein gemäß § 21 ff BGB.

 

DIVI, 28.12.2020, Foto: Systembild für Intensivstationen

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.