Lockdown Verlängerung- Planung bis Anfang Februar

Veröffentlicht von

Lockdown muss wohl verlängert werden

Berlin- Bis zum 10. Januar läuft der Lockdown noch. Angesichts der aktuellen Zahlen sprechen sich immer mehr Politiker für eine Verlängerung aus.

Trotz aller Einschränkungen und Schutzmaßnahmen ist es bisher nicht gelungen, die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland drastisch zu senken. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bundesweit im Schnitt über 140. Ziel ist ein Wert von 50 – erst dann sind nach Ansicht von Politikern und Wissenschaftlern Lockerungen sinnvoll. All das deutet darauf hin, dass der seit Mitte Dezember bestehende Lockdown über den 10. Januar hinweg verlängert wird. Bis zu diesem Datum gelten die bisher beschlossenen Maßnahmen.

Beim Corona-Gipfel in der kommenden Woche wird über eine Verlängerung des Lockdowns diskutiert. Klaus Reinhardt, der Präsident der Bundesärztekammer, hat sich in einem Gespräch mit der Bild für eine Verlängerung der aktuellen Maßnahmen ausgesprochen. „Also am 5. Januar, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, wird man die Verlängerung des Lockdowns beschließen“, so Reinhardt.

Der Ärztepräsident rechnet mit einer Verlängerung des Lockdowns „sicherlich bis Anfang Februar, also nochmal vier Wochen“. In dieser Zeit sollten Schulen, Kitas und zahlreichen weitere Geschäfte geschlossen bleiben, sagte Reinhardt. Viele Krankenhäuser seien derzeit an ihrer Kapazitätsgrenze. Zwar gebe es noch freie Intensivbetten und technische Ausrüstung, doch „die rein numerischen Kapazitäten sind zu über 90 Prozent ausgelastet“, erklärte er. Zudem sieht Reinhardt weiterhin Nachholbedarf beim Schutz der Alten- und Pflegeheime.

Coronavirus-Pandemie in Deutschland: Der harte Lockdown wird wahrscheinlich verlängert.

 

DPA/PSM, 02.01.2021, Foto: Leere Strandpromenade Kühlungsborn von knapp 4 km (C) PSM.Media

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.