Querdenken,Querdenker,Presse,News,Medien,Nürnberg

Querdenker mobilisierten von Beginn an nach Nürnberg

Veröffentlicht von

Söder wir kommen wieder: Mittlerweile wird bundesweit zu weiteren Versammluongen in Nürnberg von Querdenken mobilisiert

Berlin- Die Initiative Querdenken, feiert Versammlungen in Nürnberg als “tollen Erfolg”. In Chatgruppen heißt es: “Wir fahren wieder nach Nürnberg. 3. Januar war ein toller Tag. Söder wir kommen wieder”. Mittlerweile wird bundesweit zu  weiteren Versammlungen in Nürnberg mobilisiert, mehr als 60.000 Menschen hat der Aufruf bereits erreicht.

 

Mobilisierungsaufruf eines “Querdenkern” für die Kundgebung am Sonntag den 17.01.2021 in einem Telegram-Chat:

 

 

Zudem wird seit Beginn der Pandemie in verschiedenen Chats der Szene die Nürnberger Privatadresse von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verbreitet – mit der Aufforderung: “Söder wir kommen”.

Auch der bayerische Verfassungsschutz beobachtet mittlerweile einzelne Personen, die bei den Querdenken-Veranstaltungen als Anmelder, Sprecher oder Redner fungieren. Diese würden aufgrund ihrer politischen Aktivitäten in der rechten Szene aber ohnehin beobachtet, so ein Sprecher des Geheimdienstes.

Wie gefährlich ist „Querdenken”?

Seit April protestieren Mitglieder der „Querdenken“-Bewegung gegen eine Coronapolitik. Demonstrationen mit zehntausenden Menschen in Städten wie Stuttgart, Nürnberg, Berlin, Hannover und Leipzig haben Schlagzeilen gemacht. Die Bewegung ist vielfältig, der gemeinsame Nenner der „Querdenker“: ist die Kritik an den Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.

Viele Demonstrantinnen und Demonstranten sind friedlich. Allerdings nehmen an den Demonstrationen auch gewaltbereite Menschen teil, was immer mehr zum Problem der Querdenken Bewegung wird.

Gegründet hat die Bewegung der Stuttgarter IT-Unternehmer Michael Ballweg. Um gegen die Einschränkungen von Grundrechten durch die Corona-Maßnahmen zu protestieren, wie er angab. Zu den ersten Demonstrationen im April kamen nur ein paar Hundert Menschen. Inzwischen sind es Tausende, mitunter Zehntausende. Deutschlandweit haben sich mehrere Ableger gegründet.

Querdenken: Hass und Hetze im Internet

Die Querdenken Bewegung sollte deutlich mehr unternehmen, um Hass und Hetze auf ihren Internetkanälen und Chatforen zu unterbinden!

 

Bahner- Brief zur Rechtslage +++ Wir machen auf

 

PSM, 09.01.2021, Foto: Demo in Berlin © PSM.Media

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.