Impfung,Presse,News,Medien,Aktuelle,Saarland

54% im Saarland Impftermine nicht wahrgenommen

Veröffentlicht von

Medizinisches Personal und Ärzte im Saarland erscheinen nicht zum Impftermin

Dieses Verhalten hat Gesundheitsministerin Monika Bachmann (70, CDU) fassungslos gemacht

Monika Bachmann: „Für den vergangenen Samstag haben wir in enger Abstimmung mit der Kassenärztlichen Vereinigung in den saarländischen Impfzentren 200 Sondertermine für medizinisches Personal ermöglicht. Heute müssen wir feststellen, dass 54 Prozent dieser Sondertermine nicht wahrgenommen wurden.“

Die Ministerin: „Ich empfinde es als höchst unsolidarisch gegenüber allen, die auf einen Impftermin warten – insbesondere, weil ein Teil der Absagen ohne Begründung erfolgt ist.“

 

Monika Bachmann CDU Aussprache TOP 12 15 0932 03

Video: Ab Minute ca. 4:40 Gesundheitsministerin Monika Bachmann: Verhalten “unsolidarisch”

 

Was ist das Problem? Bachmann: „Wir nehmen bundesweit ein Akzeptanzproblem für den Impfstoff AstraZeneca wahr, hauptsächlich aus dem medizinischem Bereich. Aus allen vorliegenden Erkenntnissen und Expertenmeinungen sind diese Bedenken nur schwer nachvollziehbar.“ Der Impfstoff sei zugelassen und gut. Welchen Impfstoff man bekäme, sei „kein Wunschkonzert“, so Bachmann im Landtag.

 

Landtag Saarland/ PSM.Medie, 16.02.2021, Foto: Systembild für Medizinisches Personal im Saarland erscheint nicht zum Impftermin © IStock

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.