Corona-Schnelltests – Die Politik bekommt es nicht auf die Reihe

Veröffentlicht von

Kostenpflichtige Corona-Schnelltests  –  der Wunsch Anonym zu bleiben auch wenn es kostet

Schnelltests von Aldi binnen Minuten vergriffen, Lidel Webseite in Sekunden zusammengebrochen.

Berlin- Meinung: Liegt es an der Unfähigkeit der Regierung kostenlose Tests zeitnah zu organisieren oder sind die Deutschen eher bereit sich anonym zu testen, obwohl es kostet?

Die Inzidenz 35 ist vom Tisch, Öffnungen sind auf der Zielgeraden. Doch weil die Bundesregierung die Bestellung von Schnelltests, auf denen ihre ganze Strategie aufbaut, vergessen hat, geht das ewige Desaster in die nächste Runde.

Während die Politik streitet und es bei der Organisation der Tests hapert, schmeißen Discounter, Drogerie- und Supermärkte Schnelltests auf den Markt. Die Privatwirtschaft liefert, die Menschen kümmern sich selbst, während es die Politik nicht auf die Reihe bekommt. Das fatale Signal an die Bürger: Sie können sich nicht auf den Staat verlassen.

 

Straubinger Tagblatt/PSM, 07.03.2021, Foto: Systembild für Corona-Schnelltests  © IStock