Dresden,Presse,News,Medien,Aktuelle

Dresden – Angriffe gegen Polizisten bei Corona-Demo

Veröffentlicht von Presse

Querdenker in Sachsen- Impfzentrum muss mit Wasserwerfern geschützt werden, Polizeiketten werden überrannt

In Dresden ist der Polizeieinsatz gegen die “Querdenken”-Demonstration außer Kontrolle geraten. Videos und Fotos dokumentieren, wie Polizeisperren durchbrochen sowie Polizeibedienstete zu Boden gerissen wurden.

 

 

Einer der Demonstranten drohte sogar, das nächste Mal mit einer Waffe wiederzukommen und zu schießen.

 

Hunderte Demo-Teilnehmer waren in der Stadt unterwegs. Polizeiketten wurden überrannt. Die Beamten fuhren Wasserwerfer auf.

 

 

Trotz Verbots einer “Querdenken”-Demonstration in Dresden sind mehrere Hundert Menschen durch die sächsische Landeshauptstadt gezogen. Ein Polizeisprecher sagte, die Menschen seien in zwei Gruppen durch die Stadt gelaufen. Polizeibeamte hätten Teilnehmer wegen Verstoßes gegen die geltenden Corona-Auflagen gestoppt, dabei sei es auch zu tätlichen Angriffen und Widerstand gegen Beamte gekommen. Diese hätten Anzeige erstattet.

Am Nachmittag skandierten sie vor einem Einkaufszentrum in der Innenstadt. Wie viele Menschen sich der verbotenen Demonstration angeschlossen haben, ist derzeit noch nicht zu sagen. Die Lage ist unübersichtlich.

 

MDR/PSM, Foto: Berlin Demo © PSM.Media