Neuinfektionen,Presse,News,Medien,RKI

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 107,3

Veröffentlicht von Presse

RKI meldet 7709 Neuinfektionen und 50 weitere Todesfälle

Berlin- Das Robert Koch-Institut meldet am Montag 7709 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 107,3. In den vergangenen 24 Stunden sind 50 Menschen in Verbindung mit Covid-19 gestorben.

Vor den Bund-Länder-Beratungen sind die Infektionszahlen weiter angestiegen: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 7.709 Corona-Neuinfektionen gemeldet, 1.105 mehr als vor einer Woche. Zudem wurden 50 neue Todesfälle verzeichnet, drei mehr als am Montag der Vorwoche. In der vergangenen Woche haben demnach im bundesweiten Schnitt 107,3 Menschen pro 100.000 Einwohner einen positiven Corona-Test erhalten. Am Vortag hatte dieser Wert laut RKI 103,9 betragen.

Diese Daten basieren auf direkten Angaben der Gesundheitsämter und sind weniger von verzögerten Meldeketten betroffen als die Zahlen des RKI. Sie können daher abweichen.

An Wochenenden wird weniger gemeldet, daher liegen die Zahlen in Wirklichkeit höher. Dazu passt, dass 37 Kreise innerhalb der letzten 24 Stunden keine Neuinfektion übermittelt haben.

 

RKI/PSM, Foto: Systembild für Corona-Neuinfektionen © IStock