Vaccine,Impfstoff,Presse,News,Medien,Aktuelle

Astra-Zeneca erhält heimlich neuen Namen. Jetzt alles gut?

Veröffentlicht von Presse

Aus Astrazeneca wird Vaxzevria

Durchschaubares Manöver. Astra Zeneca wurde in Vaxzevria umbenannt und wird seit dem 25.März unter dem neuen Namen bei der Europäischen Arzeinmittelbehörde dementsprend geführt.

Berlin- Zu Beginn hieß der Impfstoff AZD1222. Im Rahmen der Zulassung änderte sich der offizielle Name jedoch auf „Covid-19 Vaccine AstraZeneca“ – oder kurz AstraZeneca, wie er von den meisten Experten, Politikern und Medien bezeichnet wird.

Neuer Handelsname seit Ende MärzOb die jüngsten Fälle von Sinusvenenthrombosen mit Todesfolge nach einer Impfung mit Vaxzevria im Zusammenhang mit der Namensänderung stehen, ist vorerst nur Gegenstand von Spekulationen. Klar ist lediglich, dass der Handelsname des Vakzins seit Ende März in der Europäischen Union Vaxzevria lautet. In Indien heißt der Impfstoff zum Beispiel Covishield.

„Versuch möglicherweise schlechtes Image retten?“
Die Ärztekammer für Wien twitterte am Dienstag ebenfalls, dass AstraZeneca noch keine offiziellen Informationen zur Umbenennung herausgegeben hätte. „Die schwedische Agentur für Gesundheitsprodukte erklärte, dass sowohl das Etikett als auch die Verpackung bereits geändert worden seien. Möglicherweise will der Konzern damit das schlechte Image, das der Impfstoff in letzter Zeit erworben hatte, retten“, so die Ärztekammer.

 

DPA/PSM, Foto: Impfstoff (C) IStock