Frau,Frankreich ,Presse,News,Medien,Aktuelle

Horrortat – Mann verbrennt Frau lebendig auf offener Straße

Veröffentlicht von Presse

Frankreich schockiert: Frau auf grausige Weise getötet

In einer 70.000-Einwohner-Stadt in Frankreich verübt ein Mann ein grausames Verbrechen an seiner Lebensgefährtin: Erst schießt er sie nieder, dann zündet er sie an. Die dreifache Mutter verbrennt auf qualvolle Weise.

Ein besonders grausames Verbrechen entsetzt Frankreich: eine Frau ist auf grausige Weise getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, steht ein 44-Jähriger unter Verdacht, seine Partnerin am frühen Dienstagabend zunächst angeschossen und dann angezündet zu haben. Die Frau verbrannte bei lebendigem Leib unweit ihres Hauses auf einer Straße des Wohnviertels Mérignac, westlich von Bordeaux.

Laut Angaben der Polizei soll der mutmaßliche Täter die 31-Jährige zunächst auf der Straße verfolgt und mit einem Gewehr auf ihre Beine geschossen haben. Das Opfer sei gestürzt, der Mann habe sie daraufhin mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet.

Der Verdächtige wurde örtlichen Medienberichten kurz nach der Tat von der Polizei festgenommen. Die Justiz ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung. Laut Generalstaatsanwältin Frédérique Porterie war der Täter der Polizei bereits wegen früherer Vergehen bekannt. Er sei im Jahr 2000 zu einer 18-monatigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, hieß es.

 

dpa/afp/psm/presse.online, Foto: Systembild für Mann verbrennt Frau lebendig auf offener Straße © IStock