Olaf Scholz,Politik,Berlin,Presse,News

SPD vor der Bundestagswahl – Keine Spur von Aufbruch

Veröffentlicht von Presse

SPD-Wähler fragen, was ihre Stimme wert ist

Berlin. Verhängnisvoller als der fehlende Empathiefaktor in der Person des Kanzlerkandidaten ist seine fehlende Machtperspektive. Selbst wenn die SPD die Grünen überholte, drohte Rot-Rot-Grün verlässlich an der Linken zu scheitern, deren orthodoxer Flügel die Nato für ein Kriegsbündnis hält.

Die Ampel mit Grünen und FDP wäre sowohl für die SPD als auch für die FDP eine emotionale Herausforderung. Aber wahrscheinlich wird es gar nicht die SPD sein, die über die Bündnisse nach der Wahl entscheidet. Die stärkste Partei hat das Initiativrecht – und das werden entweder CDU/CSU oder die Grünen sein. Wenn sich die Stimmung nicht komplett dreht, werden sich potenzielle SPD-Wähler fragen, was ihre Stimme wert ist.

 

Straubinger Tagblatt, Foto: Kanzlerkandidat Olaf Scholz © Jonas Schmidt