Franziska Giffey, Angela Merkel, Politik,Berlin, News

Merkel würdigt Arbeit von Franziska Giffey

Veröffentlicht von Presse

Statement der Bundeskanzlerin zum Rücktritt der Bundesfamilienministerin

Berlin. Die Bundeskanzlerin hat Familienministerin Giffey für eine „gute und vertrauensvolle“ Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren gedankt. Giffey habe in ihrem Amt “wichtige und bleibende Fortschritte erreicht“. Zuvor hatte die Ministerin die Kanzlerin um ihre Entlassung gebeten.

 

Statement der Bundeskanzleri zum Rücktritt der Bundesfamilienministerin

 

„Ich nehme die Entscheidung mit großem Respekt – aber ich sage auch – mit ebenso großem Bedauern entgegen“: Mit diesen Worten kommentiert Bundeskanzlerin Angela Merkel den angekündigten Rücktritt der Bundesfamilienministerin.

Franziska Giffey hatte in der heutigen Kabinettssitzung die Bundeskanzlerin um Entlassung aus ihrem Amt gebeten. Hintergrund sind Diskussionen um ihre Dissertation von 2010.

„Sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“

Die Bundeskanzlerin äußerte sich auf einem virtuellen Forschungsgipfel zur Entlassungsbitte der Ministerin. „Ich habe mit Franziska Giffey in den vergangenen Jahren sehr gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet, und dafür danke ich ihr von Herzen“, betonte Merkel.

Giffey habe sich „mit Leidenschaft und mit Geschick für ihre politischen Themen eingesetzt“, so die Kanzlerin. Sie sagte weiter: „Für die Familien, Senioren, Frauen und Kinder in Deutschland hat Franziska Giffey in den Jahren als Ministerin wichtige und bleibende Fortschritte erreicht. Und ich wünsche ihr für die kommende Zeit alles Gute“.

Die Familienministerin äußerte sich im Anschluss an die Kabinettssitzung am Mittwoch: „Ich bin stolz darauf, was ich in über drei Jahren Regierungsarbeit im Bund erreichen konnte. Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit der Bundeskanzlerin, den Kolleginnen und Kollegen im Kabinett und mit den Bundestagsabgeordneten der Koalitionsfraktionen ist es mir gelungen, alle Aufträge aus dem Koalitionsvertrag in meinem Ressort durch die Kabinettsbeschlussfassung zu bringen.“

 

©Deutsche Bundesregierung/ Presse.Online, Foto: Screenshot Video Merkel würdigt Arbeit von Franziska Giffey © Deutsche Bundesregierung