Ungarn,Tourismus,Reise,News,Medien

Ungarn – Einreise ohne Test ab sofort erlaubt

Veröffentlicht von Presse

Einreise nach Ungarn – ausgenommen die Ukraine – auch für Ausländer wieder ohne Beschränkungen möglich

Ungarn hat seine Grenzen ab sofort wieder für Reisende aus allen Schengen-Staaten auf dem Landweg geöffnet. Für die Einreise wird weder ein negativer Corona-Test gefordert, noch besteht nach Informationen des Auswärtigen Amtes eine Quarantänepflicht. Urlauber müssen jedoch beachten, dass touristische Aufenthalte in Hotels in Ungarn sowie die touristische Einreise per Flugzeug weiterhin nicht gestattet sind.

Budapest. Inzwischen hat das Auswärtige Amt das noch herrschende Verbot touristischer Flüge nach Ungarn in seinen Reisehinweisen ergänzt. Demnach ist die Einreise in das Land zu touristischen Zwecken auf dem Luftweg derzeit nicht möglich. Auf dem Landweg ist die Einreise jedoch aus allen Schengen-Staaten unbeschränkt und ohne Test- oder Quarantänepflicht erlaubt. Beim Durchqueren anderer Staaten auf der Reise nach Ungarn sind die jeweiligen Transitbestimmungen der Länder zu beachten.

Update vom 23. Juni, 16:15 Uhr

Wie der Reise-Informationsservice A3M unter Berufung auf die Deutsche Presseagentur berichtet, sind auch touristische Einreisen nach Ungarn per Flugzeug derzeit nicht erlaubt. Lediglich aus Ländern, die ein bilaterales Abkommen mit Ungarn über die gegenseitige Anerkennung der Impfzertifikate abgeschlossen haben, dürfe demnach auf dem Luftweg eingereist werden. Deutschland zählt derzeit nicht dazu. In den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes für Ungarn ist das Verbot touristischer Einreisen mit dem Flugzeug nicht explizit vermerkt. Dort wird lediglich auf einen momentan eingeschränkt stattfindenden internationalen Flugverkehr am Flughafen Budapest hingewiesen.

Originalmeldung vom 23. Juni, 8:30 Uhr

In der vergangenen Woche hatte der ungarische Außenminister Peter Szijjarto angekündigt, dass das Land in Kürze wieder Einreisen innerhalb des Schengen-Raums zulassen werde. Ungarn hatte seine Grenzen seit dem 1. September 2020 für Ausländer weitgehend geschlossen gehalten, nur ungarische Staatsangehörige und wenige Ausnahmefälle durften einreisen. Touristische Aufenthalte zählten explizit nicht zu diesen Ausnahmen. Gemäß der Reisehinweise des Auswärtigen Amtes für Ungarn ist die Einreise nun nicht nur wieder erlaubt, sondern aus Schengen-Ländern auch mit keinerlei Auflagen verbunden.

Hotels für Touristen geschlossen

Urlauber müssen sich jedoch offenbar noch etwas gedulden: Zwar dürfen sie nach Ungarn einreisen, der touristische Aufenthalt in den dortigen Hotels bleibt jedoch weiterhin verboten. Wer Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Museen oder Hallenbäder besuchen möchte, benötigt dafür einen ungarischen Impfnachweis. Dieser wird auch für das Betreten der Innenbereiche von Restaurants und Cafés gefordert, ihre Außenplätze stehen jedoch allen Gästen offen. Gesonderte Lockerungen gibt es für Besucher eines Spiels der gerade stattfindenden Fußball-Europameisterschaft. Das Budapester Stadion darf von EM-Zuschauern mit einem negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, betreten werden. Dieser berechtigt sie auch zu einem Hotelaufenthalt in Ungarn sowie zur Nutzung der Innengastronomie.

Impfkampagne in Ungarn

Ungarn setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie verstärkt auf Impfungen. Nach offiziellen Angaben haben rund 55,5 Prozent der Bevölkerung ihre Erstimpfung erhalten, 46,6 Prozent gelten bereits als vollständig geimpft (Stand zum 21. Juni). Viele Lockerungen im Land gelten nur für Geimpfte, darunter die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen. Wie die ungarische Regierung am 22. Juni in einer Mitteilung bekanntgab, wird künftig auch den Bewohnern der Grenzgebiete in den Nachbarländern eine Impfung gegen das Coronavirus angeboten.

 

Check24/Presse.Online, Foto: Ungarn/Budapest © IStock