Covid,Corona, Berlin,Politik, Presse,News,

RKI – Bundesweite Inzidenz sinkt auf 5,6

Veröffentlicht von Presse

Robert-Koch-Institut meldet 219 neue Covid-19-positiv gemeldete binnen eines Tages

Das Robert-Koch-Institut meldet 219 neue Positiv-Tests auf das Coronavirus binnen 24 Stunden, 8 Menschen starben.

Berlin. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut 219 neue Covid-19-positiv getestete binnen eines Tages gemeldet. Das sind 127 weniger als am Montag vergangener Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird mit 5,6 angegeben. Gestern lag sie bei 5,7 und vor einer Woche bei 8,6. Es wurden acht weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 346 Neuinfektionen und 10 neue Todesfälle verzeichnet.

Diese Zahlen bilden nur das Infektionsgeschehen eines einzelnen Tages ab. Durch Nachmeldungen und Verzögerungen in der Meldekette bis zum RKI – zum Beispiel wird am Wochenende weniger getestet – unterliegt die Zahl der neu dazugekommenen Corona- Infektionen großen Schwankungen.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.726.929 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 28.6., 4:24 Uhr). Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte noch deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

R-Wert bei 0,82

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag bei 0,82. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken.

Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor acht bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI bundesweit bei 5,6. Am Vortag gab das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 5,7 an.

 

DPA/PSM/Presse.Online, Foto: Systembild © IStock