Israel,Impfwirkung,Delta,Presse,News,Medien

Israel – Hinweise auf nachlassende Impfwirkung durch Delta

Veröffentlicht von Presse

Fast jeder dritte Infizierte in Israel ist vollständig geimpft

Fast alle genetisch untersuchten Corona-Fälle in Israel weisen die Delta-Variante auf. Auch Geimpfte scheinen sich mit der Mutante zu infizieren.

Israel. Die steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen in Israel könnte laut einem Experten ein “erstes Signal” für eine verminderte Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe gegen die Delta-Variante sein. Es sei jedoch noch “zu früh, um präzise Aussagen über die Impfstoff-Wirksamkeit gegen die Variante zu machen”, sagte der Vorsitzende des israelischen Expertengremiums zu Covid-19, Ran Balicer.

Obwohl der Großteil der Erwachsenen in Israel mit dem Impfstoff von Biontech immunisiert wurde, nahmen die Fallzahlen zuletzt wieder zu. Weil die wenigen Fälle aber bisher sehr ungleich in der Bevölkerung verteilt sind, lassen sich laut Balicer noch keine eindeutigen Schlüsse ziehen. Ein leichter Rückgang des Impfschutzes mit milden Verläufen sei “wahrscheinlich”, sagte er. Hinweise auf einen geminderten Schutz vor schweren Verläufen gebe es bisher nicht.

Von den 1168 infizierten Personen waren 555 Personen über 16 Jahre alt, davon wiederum waren 437 zweifach geimpft. Deshalb gehe man auch der Möglichkeit nachlassender Immunität bei Fällen vollständig geimpfter Personen nach, so das Gesundheitsministerium. In Israel hatte die Impfkampagne bereits vor mehr als einem halben Jahr begonnen. „In der vergangenen Woche ist die Zahl der positiv getesteten Personen in Israel angestiegen“, „doch gab es keinen entsprechenden Anstieg der in Krankenhäuser eingewiesenen Personen – aber wir müssen wissen, dass die Delta-Variante geimpfte Personen infiziert.“

 

dpa/psm/presse.online, Foto: Fast jeder dritte Infizierte in Israel ist vollständig geimpft © IStock