Annalena Baerbock,Berlin,Politik,Presse,News,Medien

Baerbock schließt Impfpflicht nicht aus

Veröffentlicht von Presse

Annalena Baerbock: Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen möglich

Berlin. Die Impfkampagne gegen Corona ist in Deutschland ins Stocken geraten. Das könnte bei steigenden Infektionszahlen zu Problemen führen. Das sieht auch Grünen-Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock so. Sie schließt eine Impfpflicht in Deutschland für bestimmte Berufsgruppen deshalb nicht aus.

Die Grünenchefin verwies insbesondere auf die Lage in den Schulen und auf Kinder, die wegen ihres jungen Alters noch nicht geimpft werden könnten.

»Man muss ja sich vorstellen, was sind die Alternativen. Und wenn die Alternative ist, harter Lockdown, Kitas und Schulen wieder komplett zu – was echt ein Desaster für viele Familien war –, dann müssen alle anderen Alternativen mit auf den Tisch«, sagte Baerbock. Wie heftig es noch werde, könne sie aber nicht vorhersehen. Noch seien nicht alle anderen Möglichkeiten ausgereizt.

Baerbocks CDU-Kontrahent Armin Laschet hat sich gegen eine Impfpflicht ausgesprochen. Auch SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hatte vorvergangene Woche bei einem Wahlkampftermin in Hamburg erklärt, er sei gegen eine Impfpflicht.

 

DPA/Presse.Online, Foto: Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock © imago images/Oryk HAIST, Oryk HAIST via www.imago-images.de, www.imago-images.de