Jochen Ott,Politik,Presse,News,Medien,Aktuelle

Kölner SPD sortiert ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2022

Veröffentlicht von Presse

SPD: Ott kandidiert in Ehrenfeld/Nippes und Joisten in Porz für den NRW Landtag

Köln. Die Kölner SPD sortiert ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2022 in NRW und regelt die Wahlkreisverteilung. Der Fraktionschef der Ratsfraktion Christian Joisten wird im Wahlkreis 17 Köln Porz und Kalk antreten und hier Jochen Ott ablösen, der den Wahlkreis von Gabi Hammelrath Ehrenfeld/Nippes übernimmt und für die SPD gewinnen will. Dies dürfte gegen die Grünen eine Herausforderung werden.

Joisten kandidiert in Porz

Joisten holte bei der Kommunalwahl 2020 seinen Wahlkreis 32 in Porz direkt. In der Landtagswahl 2017 verlor Jochen Ott den Porzer Wahlkreis ganz knapp mit einem Unterschied von 377 Stimmen gegen seinen damaligen Herausforderer Florian Braun von der CDU, der damit in den Landtag einzog und heute eine starke Stimme innerhalb der Kölner CDU ist. Jetzt will es also Joisten wissen, der, sollte er in den Landtag einziehen, damit eine klassische Postenanhäufung betreiben würde, wie sie etwa sein Vorgänger als Fraktionsvorsitzender Martin Börschel auch tat. Joisten will sich im NRW Landtag für faire Mieten, höhere Löhne und gerechtere Bildungschancen einsetzen.

Spannung im Kölner Westen

Jochen Ott wird jetzt den Wahlkreis im Kölner Westen von Gabi Hammelrath in Ehrenfeld und Nippes übernehmen. Er betont, dass er in Nippes und damit mitten in seinem Wahlkreis wohne. 2017 war Hammelrath deutliche Siegerin mit 32.85 Prozent vor dem CDU Herausforderer Schmitz. Der Grüne Arndt Klocke kam damals auf 17,76 Prozent.

Allerdings änderten sich gerade in diesem Wahlkreis die Mehrheitsverhältnisse etwa bei den Kommunalwahlen 2020 deutlich. Sogar der beliebte SPD Bezirksbürgermeister Josef Wirges verlor sein Amt. Bei den Kommunalwahlen 2020 waren die Grünen in beiden Stadtbezirken deutlich stärkste Kraft mit über 30 Prozent und deklassierten die CDU und die SPD, die rund um die 20 Prozent lag. Noch deutlicher gewannen die Grünen in Ehrenfeld und Nippes bei der Europawahl.

Bei der Bundestagswahl 2021 ergab sich im Kölner Westen ein interessantes Ergebnis. So gewannen die Grünen bei den Zweitstimmen den Kölner Westen konnten aber mit Katharina Dröge nicht das Direktmandat ziehen. Allerdings war bei der Bundestagswahl der Stadtbezirk Chorweiler mit dabei. Nur in Ehrenfeld und Nippes holte die Grüne Dröge mehr stimmen als Rolf Mützenich von der SPD auch bei den Erststimmen. Es dürfte also ein spannender Wahlkampf werden.

Jochen Ott in einem schriftlichen Statement zu seiner Nominierung: „Eine verlässliche und gute Bildungspolitik ist in Nordrhein-Westfalen dringend notwendig – als ausgewiesener Bildungspolitiker habe ich mich schon seit vielen Jahren für die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer in ganz Köln eingesetzt.“

Zu den weiteren Kölner Wahlkreisen will sich die SPD zu einem späteren Zeitpunkt äußern.

 

dts/Presse.online, Foto: Jochen Ott, SPD.