Großbritannien ,Frankreich,Presse,News,Medien,Welt

Streit um Fischereilizenzen – Ultimatum aus Paris läuft aus

Veröffentlicht von Presse

Fischerei-Streit zwischen Frankreich und Großbritannien droht weiter zu eskalieren

Kurz vor Ablauf einer von Paris gesetzten Frist einigen sich Frankreich und Großbritannien auf weitere Gespräche im Streit um Fischerei-Lizenzen. Wer hat nachgegeben?

Paris. Der Streit um Fischereilizenzen zwischen Frankreich und Großbritannien droht zu eskalieren. Ein französisches Ultimatum für eine Einigung in dem Disput läuft zum Dienstag aus. Paris droht, dann einige Häfen für britische Fischer zu sperren und britische Boote und Lastwagen schärfer zu kontrollieren. “Falls die Briten keine wesentlichen Schritte unternehmen, müssen vom 2. November an Maßnahmen ergriffen werden”, sagte Präsident Emmanuel Macron.

Paris wirft London vor, sich nicht an Brexit-Abmachungen zu halten und zahlreichen französischen Fischern entgegen der Vereinbarung die Lizenz für britische Gewässer zu verweigern. London weist die Anschuldigungen zurück. Es gehe um einige Dutzend Boote, die aufgrund fehlender Dokumente keine Lizenz erhalten haben.

Sollte Paris seine Drohungen wahrmachen, will die britische Regierung Gegenmaßnahmen ergreifen. Außenministerin Lizz Truss brachte beispielsweise den im Brexit-Abkommen vereinbarten Streitschlichtungsmechanismus ins Spiel, um “ausgleichende Maßnahmen” zu erreichen. Brexit-Minister David Frost sprach von “Vergeltung”

 

dpa/presse.online, Foto: Systembild: Auch ein Gespräch zwischen Emmanuel Macron und Boris Johnson am Rande des G20-Gipfels ergab keine Einigung © IStock