Tote,Presse,News,Medien,

RKI meldet höchste Zahl an Corona-Toten in Deutschland seit Februar

Veröffentlicht von Presse

RKI meldet 527 Tote binnen eines Tages

Das RKI registriert 69.601 Corona-positiv getestete, die Inzidenz sinkt leicht auf 427. Die Zahl der gemeldeten Corona-Toten binnen eines Tages erreicht den höchsten Stand seit Februar.

Berlin. 527 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Corona-Todesfälle auf 104.047. Zudem registrierte das RKI 69.601 positiv getestete. Das sind 2415 Fälle mehr als am Mittwoch vor einer Woche, als 67.186 gemeldet wurden.

Möglicherweise handelt es sich dabei auch um Nachmeldungen aus Sachsen, wo es am Dienstag Probleme gegeben hatte. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 427,0 von 432,2 am Vortag.

Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Deutschland lag laut RKI bei 961.900. Die Zahl der Corona-Intensiv-Patienten in Krankenhäusern war am Dienstag auf 4925 gestiegen.

Ob die weitgehende Stagnation der Zahl der positiv getesteten und der Inzidenz in den vergangenen Tagen auf ein Abflachen der Pandemie-Welle hinweist oder auf eine fehlerhafte Erfassung der Daten durch überlastete Gesundheitsämter gerade in Regionen mit hohen Corona-Zahlen zurückzuführen ist, ist umstritten. RKI-Chef Lothar Wieler hatte von einer erheblichen Untererfassung gesprochen. Als unsicher gilt die Datenlage vor allem in Sachsen.

Einen erneuten Anstieg der Inzidenz meldete das RKI am Mittwoch in Sachsen mit 1125,0. Dann folgen Thüringen mit 1028,0, Sachsen-Anhalt mit 890,0, Brandenburg mit 635,1 und Baden-Württemberg mit 507,6. In Bayern lag der Wert bei 493,2. Die niedrigste Inzidenz gibt es weiter in Schleswig-Holstein mit 148,7. Den höchsten Wert weist der Landkreis Meißen mit nun 2897,6 auf.

 

Thomson Reuters/RKI/Presse.online, Foto: Systembild für Corona Tote © IStock