Übergewicht,Presse,News,Medien,Wegovy

Übergewicht – Zulassung für Wegovy

Veröffentlicht von Presse

Adipositas oder Übergewicht – Großbritannien: Injektionen zur Gewichtsabnahme gegen Fettsucht-Epidemie

Wegovy wird als Ergänzung zu einer kalorienreduzierten Ernährung und verstärkter körperlicher Aktivität zur Gewichtsregulierung, einschließlich Gewichtsabnahme und Gewichtserhaltung.

London. Die NHS, die britische nationale Gesundheitsbehörde, zeigt sich über die hohe Anzahl fettleibiger Menschen im Land besorgt und plant die Zulassung von Injektionen zur Gewichtsabnahme als Behandlungsmöglichkeit für Betroffene.

Das Arzneimittel Wegovy soll sich bei Studien genauso effektiv wie die Implantation eines Magenbandes erwiesen haben. Im Schnitt nahmen die Studienteilnehmer, die das Mittel injiziert bekamen, über 15 Kilogramm ab. Das Ergebnis war damit fünfmal besser als bei der Kontrollgruppe, die mit einem Placebo behandelt wurde. Wegovy soll die Appetitregulierung im Körper so beeinflussen, dass man weniger dazu neigt, zu viel zu essen oder den Appetit nur mit Imbissmahlzeiten zu stillen. Die Injektion wird einmal wöchentlich verabreicht.

Experten warnen allerdings vor der Annahme, dass es sich bei dem Mittel um eine Wunderimpfung gegen Fettleibigkeit handle. Man könne damit keineswegs alles essen, was man will, ohne der Gefahr einer Gewichtszunahme ausgesetzt zu sein: Den Menschen in Behandlung wird empfohlen, für ein positives Ergebnis die Essgewohnheiten deutlich zu verändern und auch die physische Aktivität zu erhöhen.

Großbritannien hat eine der schlechtesten Fettleibigkeitsraten in der Welt. Im Jahr 2019 waren 27 Prozent der Männer und 29 Prozent der Frauen von dem Problem betroffen. Weitere 36 Prozent der Bürger waren als übergewichtig klassifiziert. Darüber hinaus wurde bereits bei 21 Prozent der Kinder Fettleibigkeit diagnostiziert.

 

RT/EC/PSM.Media, Foto: Systemfoto für Übergewicht © IStock