Gaza,Presse,News,Medien,Welt,Politik

UN-Sicherheitsrat berät am Montag über Lage in Gaza

Veröffentlicht von A.H.

Eskalation im Nahost-Konflikt: UN-Sicherheitsrat einberufen

Gaza. Die israelischen Luftangriffe im Gazastreifen sollen am Montag den UN-Sicherheitsrat in New York beschäftigen. Das Treffen soll hinter verschlossenen Türen stattfinden. Das israelische Militär hatte am Freitag die großangelegte Militäraktion „Morgengrauen“ mit Luftangriffen gegen die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gestartet. Dabei wurden ein Anführer und weitere Mitglieder der Organisation sowie mehrere Zivilisten getötet.

Der hochrangige Kommandant war dem Militär zufolge verantwortlich für Raketenangriffe aus dem Gazastreifen und geplante Angriffe auf Zivilisten. Palästinensischen Angaben zufolge starben bei den israelischen Angriffen auch viele Zivilisten. Unter den Toten seien sechs Kinder und zwei Frauen. Das israelische Militär sprach von einer erfolgreichen Operation. „Die hochrangige Führung des militärischen Flügels des Islamischen Dschihads in Gaza wurde neutralisiert“, teilte der Leiter der Operationsabteilung, Generalmajor Oded Basiok, in der Nacht auf Sonntag mit.

Rund 190 Raketen sind laut dem Militär seit Freitag von militanten Palästinensern auf Israel abgefeuert worden. Sie gingen demnach auf offenem Gelände nieder oder wurden vom Raketenabwehrsystem Iron Dome abgefangen. Rund 36 Raketen seien noch innerhalb des Gazastreifens zu Boden gegangen. Mehrere Städte, darunter auch die Küstenstadt Tel Aviv, öffneten aus Sorge vor weiteren Attacken öffentliche Luftschutzräume.

Aus Diplomatenkreisen verlautete am Samstag, dass ein Treffen des Sicherheitsrates, des mächtigsten Gremiums der Vereinten Nationen von den Vereinigten Arabischen Emiraten, Irland, Frankreich, Norwegen und China angefragt worden sei. Eine Uhrzeit stand zunächst noch nicht fest.

 

APA, Foto: Eskalation im Nahost-Konflikt/Hunderte Raketen wurden aus Gaza Richtung Israel abgefeuert © IStock