VisitBerlin, Ausstellung, Autos, Berlin,InnoTrans

Berlin – InnoTrans 2022 beginnt

Veröffentlicht von A.H.

InnoTrans: internationale Fachmesse für Verkehrstechnik

Berlin öffnet heute die InnoTrans, die Weltleitmesse der Bahnindustrie, nach vier Jahren wieder ihre Tore für ein internationales Publikum.

• Über 1.000 geladene Gäste bei der Eröffnung mit EU-Kommissarin Adina Vălean und Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing

• 2.834 Aussteller aus 56 Ländern belegen das gesamte

• 250 Weltneuheiten internationaler Aussteller

• 124 Fahrzeuge auf 3.500 laufenden Schienenmetern

• 14 Busse im Bus Display

• Neuer Ausstellungsbereich Mobility+ zu ergänzender Mobilität

• 21 Career Award Gewinner zu Gast

• Online-Portal InnoTrans Plus bietet neue Möglichkeiten der digitalen Vernetzung

Berlin. Endlich ist es so weit: Die InnoTrans öffnet zum 13. Mal ihre Pforten. In allen 42 Messehallen und auf dem Freigelände erwarten die Fachbesucher auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik vom 20. bis zum 23. September 2022 neue Produkte von 2.834 Ausstellern aus 56 Ländern.

Zwei Mal musste die Messe verschoben werden. Nach vier Jahren ist es das erste Mal, dass sich die Branche wieder live trifft. „Nichts geht über ein persönliches Zusammentreffen, über ein Wiedersehen alter Bekannter und das Knüpfen neuer Kontakte an den Messeständen und auf den zahlreichen Fachveranstaltungen im Rahmen der Messe. Keine noch so ausgefeilte Videopräsentation ersetzt das Erlebnis, Produkte vor Ort zu sehen, zu hören, zu riechen und auch mal probe zu sitzen“, betont Martin Ecknig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin.

Gemeinsam mit der EU-Kommissarin Adina Vălean und Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing wird er die InnoTrans 2022 am 20. September 2022 eröffnen.

Adina Vălean, EU-Kommissarin für Verkehr, sieht die Mobilitätswende als eine europäische Aufgabe an: „Die Schiene wird in den kommenden Jahren im Mittelpunkt der europäischen Verkehrspolitik stehen, und die InnoTrans als internationale Leitmesse für Verkehrstechnologien bietet einen wertvollen Einblick, wie unsere Pläne Wirklichkeit werden. Ich freue mich darauf, einige der 250 Innovationen zu sehen und zu erleben, die in diesem Jahr auf der InnoTrans ausgestellt werden und dazu beitragen werden, den Schienenverkehr und den öffentlichen Nahverkehr nachhaltiger und widerstandsfähiger zu machen.“

Insgesamt sind auf der InnoTrans 2022 2.834 Aussteller aus 56 Ländern zu Gast, die das gesamte Messegelände einschließlich der neuen Messehalle hub27 und den Außenbereichen belegen. In 42 Messehallen und auf einer Bruttofläche von 200.000 Quadratmetern präsentiert sich die gesamte Welt der Schienenverkehrstechnik und Mobilität. „Die InnoTrans bietet eine weltweit einzigartige Marktabdeckung. Das Angebot reicht von A bis Z über Antrieb, Busse, Cyber Security, ERTMS, KI, Maintenance, Straßenbahnen, Wasserstoffzügen bis zu Zweiwegefahrzeugen. Außerdem freue ich mich besonders auf die vielen internationalen Delegationen wie zum Beispiel aus Ägypten, Korea, Japan, Brasilien, USA, Marokko, und Saudi-Arabien“, sagt Kerstin Schulz, Direktorin der InnoTrans. Auf der InnoTrans sind 29 internationale Verbände, 15 Industrieverbände und 20 Verkehrsunternehmen Aussteller.

Die Eröffnung mit mehr als 1.000 geladenen Gästen steht unter dem Motto „The Future of Mobility in Times of Climate Change“. Eine Diskussionsrunde mit Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, Michal Krapinec, Generaldirektor der Tschechischen Bahnen (České drahy), Henri Poupart-Lafarge, Präsident Alstom Transport S.A., Michael Peter, CEO Siemens Mobility GmbH sowie Peter Spuhler, CEO Stadler Rail AG greift im Anschluss an die Eröffnungsreden das Thema auf.

Innovationen fürs Klima

Nachhaltigkeit ist auch ein wichtiges Thema bei den Herstellern. Insgesamt können sich die Besucher auf rund 250 Weltpremieren aus den fünf Messesegmenten Railway Technology, Railway Infrastructure, Public Transport, Interiors und Tunnel Construction freuen.

Für eine leichtere Orientierung sind die Innovationen durch einen Button am Stand und in den Hallenplänen gekennzeichnet. Im World Innovation Guide (print und auf innotrans.de) gibt es ausführliche Beschreibungen der neuen Produkte und Dienstleistungen.

Auf 3.500 laufenden Schienenmetern zeigt die InnoTrans darüber hinaus im Gleis- und Freigelände 124 neue Fahrzeuge. Darunter sind zum Beispiel Züge mit Wasserstoffantrieb. So präsentiert zum Beispiel Siemens Mobility mit dem Mireo Plus H die nächste Generation von Wasserstoffzügen sowie den Mireo Plus B, der mit einem modularen, leistungsfähigen Batteriesystem ausgestattet ist. Der wasserstoffbetriebene Personenzug Coradia iLint von Alstom ist jetzt in Deutschland im kommerziellen Betrieb. Der Personenzug wird zweimal täglich von Berlin-Spandau nach Berlin-Ostbahnhof verkehren. Alstom-Gäste und besondere Partner haben die Möglichkeit, eine Fahrt damit zu erleben.

Zu den Ausstellungsstücken von Alstom im Freigelände gehören der doppelstöckige Regionalzug Coradia Stream mit hoher Kapazität und die Traxx-Lokomotive mit Last-Mile-Option, die mit dem European Train Control System (ETCS) ausgestattet ist.

Stadler wartet in diesem Jahr mit sieben Fahrzeugen auf. Zum ersten Mal stellt das Unternehmen der Öffentlichkeit den mit Wasserstoff betriebenen Triebzug FLIRT H2 für den amerikanischen Personenverkehr vor. Außerdem präsentiert Stadler die Straßenbahn der neusten Generation TINA. Die Straßenbahn verfügt über einen total integrierten Antrieb, der erstmalig ein völlig neuartiges Innenraumkonzept ermöglicht, das ohne Stufen und Podeste über den Antrieben auskommt.

Erstmals präsentiert die Südostbayernbahn (SOB) einen Ideenzug, den sie entwickelt hat. Dieses „Zukunftslabor auf Schienen“ zeichnet sich aus durch zehn unterschiedliche Module, sieben eigens entwickelte Sitzsysteme, einen neu gestalteten Eingangsbereich sowie

Bürokabinen und ein neues Bordinformationssystem, das auch die freien Plätze anzeigt. Im Juli erhielt die SOB dafür den Innovationspreis des Bundesverbands SchienenNahverkehr (BSN).

Der slowakische Güterwagenhersteller Tatravagónka ergänzt seinen Hallenstand mit sechs Fahrzeugen auf dem Freigelände. Auch Alstom, Vossloh, Plasser und Theurer, Robel, Daimler Truck, Thales, Hitachi sowie viele andere Aussteller werden zu Gast sein.

Ebenfalls im Außenbereich befindet sich das InnoTrans Bus Display. Auf der 500 Meter langen Testfahrstrecke können Besucher im Sommergarten der Messe Berlin 14 neue Busse erleben. Der polnische Hersteller Solaris präsentiert erstmals den Solaris Urbino 18 hydrogen, ein 18-Meter-Bus mit Wasserstoff als Hauptenergieträger. Auch der ŠKODA H’CITY setzt auf Wasserstoff als nachhaltigen Antrieb. Ebusco aus den Niederlanden bringt den vollelektrischen Stadtbus 3.0 mit. Weitere Aussteller sind zum Beispiel VDL Bus & Coach und Van Hool.

Branche im Austausch

Im Rahmen zahlreichen Fachveranstaltungen gibt die InnoTrans Impulse zu aktuellen Themen rund um eine nachhaltige Mobilität. Im Palais am Funkturm startet am 20. September 2022 ab 16.00 Uhr die InnoTrans Convention mit dem Rails Leaders‘ Summit. Neben Adina Vălean, Dr. Volker Wissing werden ESA-Astronaut Alexander Gerst sowie Industrievertreter aus Kanada, Australien, Japan und den USA sprechen.

Weitere Dialog-Foren des Verbands der Bahnindustrie (VDB), des Deutschen Verkehrsforums (DVF), der Union des Industries Ferroviaires Européennes (UNIFE), dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und dem Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) werden auf der InnoTrans 2022 an den folgenden Tagen stattfinden. Ausführliche Informationen dazu gibt es auf dem neuen Portal InnoTrans Plus, das einen Überblick über alle Veranstaltungen bietet. Auf dieser Online-Marktplattform mit allen Ausstellern können Fachbesucher Profile anlegen, chatten und Termine buchen.

Am Freitag, 23. September 2022, dreht sich beim ersten Science Slam der InnoTrans alles um die Zukunftsvisionen der Mobilität. Fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erklären in zehnminütigen unterhaltsamen Vorträgen ihre Forschungsprojekte und lassen sich dafür anschließend vom Publikum bewerten.

Plattform für ergänzende Mobilität

Der Bahnverkehr ist zunehmend Teil einer vernetzten Mobilität. Mit dem neuen Messebereich Mobility+ trägt die InnoTrans 2022 diesem Trend Rechnung. Aussteller ergänzender Mobilitätsangebote treffen auf nationale und internationale Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde sowie Administrationen und stellen der Branche ihre Konzepte und Systeme vor.

Das Spektrum reicht von Austellern aus den Bereichen Shared Mobility über Mobility Apps, mit denen sich Nutzer informieren, buchen und bezahlen können, bis hin zu Technology-Lösungen wie On-Demand-Fahrsystemen oder Flugobjekten wie Drohnen. Auch Lösungen zur Fahrvermittlung für die erste und letzte Meile wie Anbieter von Ride-Pooling sind vertreten. Im Mobility+ Corner werden neue Formen der vernetzten Mobilität diskutiert. In fünf weitere „Speakers’ Corners“ geben Unternehmen in Keynotes Impulse zu neuen Produkten und Branchennews.

Kickstart für die Karriere

Für viele Aussteller ist die Gewinnung qualifizierter Fachkräfte ein zentrales Thema. Aus diesem Grund hat die InnoTrans 2022 ihr Karriereprogramm, den Campus, in Halle 4.2 erweitert. Auf der Talent Stage präsentieren sich Unternehmen und Bewerber. Der Eurailpress Career Boost findet auf der Talent Stage am 21. September ab 14 Uhr statt. Beim Elevator Pitch stellen sich die Kandidaten in 90 Sekunden den Unternehmen vor. Alle Aussteller bekommen die Gelegenheit, freie Stellen zu publizieren. Im Rahmen von drei kostenlosen Führungen pro Tag können interessierte Bewerber direkt am Stand Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern aufnehmen und sich von ihren Produkten überzeugen.

Anreise

Ein Shuttleservice vom Hauptstadtflughafen BER und in die Stadt sowie ergänzende Mobilitätsangebote wie Roller, Scooter und Fahrräder auf den neuen gekennzeichneten Flächen rund ums Messegelände erleichtern die An- und Abreise zur InnoTrans 2022. Zudem berechtigen die Tickets in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV.

Über die InnoTrans

Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. Zu den fünf Messesegmenten der InnoTrans zählen Railway Technology, Railway Infrastructure sowie Public Transport, Interiors und Tunnel Construction. Veranstalter der InnoTrans ist die Messe Berlin. Die 13. InnoTrans findet vom 20. bis 23. September 2022 auf dem Berliner Messegelände statt. Mehr Informationen stehen online unter www.innotrans.de bereit.

 

Messe Berlin GmbH/PSM.Media, Foto: InnoTrans 2018 © EventNews.Berlin

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns! Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.