Eurovision Song Contest,Musik,Medien,News

Eurovision Song Contest – 37 Länder treten im Wettbewerb an

Veröffentlicht von A.H.

Eurovision Song Contest: Diese 37 Länder sind 2023 dabei

Der Eurovision Song Contest 2023 findet in Liverpool statt. Nun wurden die 37 Länder bekannt gegeben, die am Musikwettbewerb teilnehmen.

Liverpool. Künstler aus 37 Ländern werden im kommenden Jahr nach Liverpool reisen, um am Eurovision Song Contest teilzunehmen. Das ist nun auf der Homepage des berühmt-berüchtigten Musikwettbewerbs bekannt gegeben worden.

Mit dabei sind etwa Albanien, Australien, Armenien, Österreich, Aserbaidschan, Belgien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland und Frankreich. Weiter geht es mit Georgien, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Israel, Italien, Lettland, Litauen, Malta und Moldawien.

Ebenfalls antreten werden die Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, die Schweiz und natürlich die Ukraine sowie das Vereinigte Königreich.

Großbritannien springt für die Ukraine ein

Ursprünglich hätte die Ukraine als Vorjahressieger die Rolle des Gastgebers übernommen. Aufgrund des russischen Angriffskriegs findet der ESC jedoch im Vereinigten Königreich statt.

Dennoch steht die Ukraine wie die Big Five, also Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien, direkt im Finale. Alle übrigen 31 Länder müssen noch in einem Halbfinal-Wettbewerb antreten.

Das erste Halbfinale findet am 9. Mai, das zweite am 11. Mai statt. Das Finale wird am 13. Mai in der Liverpool Arena ausgetragen. Der ESC wird von der Europäischen Rundfunkunion und der BBC organisiert.

 

Spot on News/ Foto: Systembild Eurovision Song Contest (C) IStock