Karoline Herfurth,Presse,Medien,People,

Karoline Herfurth über Weihnachtsgeschenke – Es ist der Horror

Veröffentlicht von A.H.

Schauspielerin schenkt Freunden und Verwandten einfach dasselbe

Große Lust auf ein erstes Serien-Projekt

Osnabrück. Karoline Herfurth (38) leidet unter Vorweihnachtsstress: “Es ist der Horror!”, sagte die Schauspielerin der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ). “Sobald es früher dunkel wird, weiß ich: Mist, jetzt muss ich mich dringend um die Geschenke kümmern, sonst werde ich nicht mehr fertig. Es sind mindestens dreißig verschiedene Geschenke, nein, halt, es sind sogar noch mehr.” Zur Belastung trage in ihrem Fall bei, dass “jeder Einzelne” aus Herfurths großer Patchwork-Familie sowie der Großteil ihrer Freunde in der kalten Jahreszeit auch noch Geburtstag habe.

In ihrer Not behilft Herfurth sich mit einem Trick: “Wenn es eng wird und ich eine gute Entdeckung gemacht habe, gehe ich es auch gern inflationär an. Dann kriegen mehrere Leute dasselbe. Was ich auch mache: Spenden verschenken. Ich spende, und meine Familie kriegt dann die Spendenbescheinigung. Wir sind viele; da kommt also ganz schön was zusammen.” Herfurths Weihnachtsritual besteht dann darin, zum Fest gleich zwei Gänse zuzubereiten, die mit Grün- und auch mit Rotkohl serviert werden. Herfurth: “Es muss ja reichen. Wir sind eine große Familie. Um die 25 Personen, davon viele große Brüder, die eine ganze Menge essen.”

Was die Filmemacherin sich selbst wünscht, ist der Auftrag für eine Serie: “Mein großer Traum ist es, dass wir alle zusammen eine Serie machen”, sagte sie über sich und das Team, mit dem sie schon mehrere Kinofilme realisiert hat. “Was mich wirklich extrem reizen würde, wäre mal ins Fantastische zu gehen”, so Herfurth. “Und wissen Sie, was ich noch gern machen würde: singen! Ein Musical würde ich sehr gerne drehen.” Eine Hürde sieht sie dabei allerdings selbst: “Zu singen wurde mir nicht in die Wiege gelegt; aber beim Film kann man ja tricksen.”

 

NOZ, Foto: Schauspielerin Karoline Herfurth © PSM.Media- Nachrichtenagentur

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns! Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.