Homeoffice,Steuer,Presse,News,Medien,Aktuelle

2023 – Die neue, deutlich höhere Homeoffice-Pauschale

Veröffentlicht von A.H.

Die neue Homeoffice-Pauschale: So wird gerechnet

Berlin. In der Steuerreform für das Jahr 2023 wurde beschlossen, die Homeoffice-Pauschale deutlich zu erhöhen. Diese Pauschale dient dazu, die Kosten des Arbeitens von zu Hause aus abzusetzen. Durch die zunehmende Digitalisierung und die steigende Anzahl von Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, wurde die Notwendigkeit einer höheren Pauschale erkannt.

Die neue Pauschale beträgt 5 Euro pro Tag, an dem gearbeitet wird. Dies ist eine Erhöhung von 2 Euro pro Tag im Vergleich zur bisherigen Pauschale. Dies bedeutet, dass Arbeitnehmer, die jeden Tag von zu Hause aus arbeiten, im Jahr eine Ersparnis von 1.825 Euro haben werden.

Die Erhöhung der Pauschale soll dazu beitragen, die Kosten für Arbeitsmaterialien und die Instandhaltung des Arbeitsplatzes zu decken. Dazu gehören unter anderem Kosten für Strom, Internet, Schreibtisch und Stuhl.

Auch Selbstständige und Freiberufler können die Pauschale in Anspruch nehmen, sofern sie ihren Arbeitsplatz zu Hause haben und diesen ausschließlich für berufliche Zwecke nutzen.

Die Erhöhung der Homeoffice-Pauschale wird von Arbeitnehmern und Selbstständigen positiv aufgenommen, da sie die Kosten des Arbeitens von zu Hause aus erleichtert und die Anpassung an die digitale Arbeitswelt unterstützt.

 

PSM.Media, Foto: Die Erhöhung der Homeoffice-Pauschale wird von Arbeitnehmern und Selbstständigen positiv aufgenommen © Fotoshooting.vip