KI, Netzwelt,Presse,News,Medien

Urheberrecht – Kreative verklagen KI-Entwickler

Veröffentlicht von A.H.

Rechte von: Millionen von Künstlern – verletzt – Werke oftmals ohne Zustimmung verwendet

Es ist möglich, dass Kreative, wie Autoren, Musiker oder Bildhauer, gegen KI-Entwickler vorgehen, wenn sie glauben, dass ihre Arbeiten ohne ihre Erlaubnis von KI-Systemen verwendet werden. Dies kann geschehen, wenn KI-Systeme kreative Arbeiten generieren, die ähnlich wie die originale Arbeit aussehen, ohne dass der Kreative dafür bezahlt wird oder seine Zustimmung gegeben wurde.

In solchen Fällen kann der Kreative den KI-Entwickler auf Unterlassung und Schadensersatz verklagen. Er muss jedoch nachweisen, dass das KI-System tatsächlich seine Arbeiten verwendet hat und dass dies ohne seine Zustimmung geschah. Es kann auch schwierig sein, den KI-Entwickler haftbar zu machen, da er möglicherweise nicht absichtlich die Arbeit des Kreativen verwendet hat.

Es ist wichtig zu beachten, dass in diesen Fällen auch der Einsatz von KI-Systemen in der kreativen Branche diskutiert werden muss. Es gibt auch die Möglichkeit, dass Kreative und KI-Entwickler zusammenarbeiten, um kreative Arbeiten zu generieren, die sowohl dem Kreativen als auch dem KI-Entwickler Nutzen bringen.

 

PSM.Media, Foto: Urheberrecht: Die rasante Entwicklung und Verbreitung von Künstlicher Intelligenz (KI) bedroht die ohnehin oft schon sehr prekäre finanzielle Situation von Kreativschaffenden. Das glaubt zumindest eine Reihe von Künstlern (C) IStock

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns! Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.