Wiederholungswahl,Berlin,Politik,Presse,News,Medien,Wahlen

Berlin – Dramatischer-Wahlabend – 105 Stimmen entscheiden

Veröffentlicht von PSM.Media

Wiederholungswahl in Berlin CDU siegt deutlich – SPD historisch schlecht

Die Christdemokraten (CDU) haben bei der Wiederholungswahl in Berlin einen deutlichen Sieg errungen.

Berlin. Die CDU hat nach den ersten Hochrechnungen am Sonntagabend die Wiederholungswahl zum Berliner Abgeordnetenhaus deutlich gewonnen – und spricht von einem klaren Regierungsauftrag.

Das vorläufige Ergebnis der Berlin-Wahl ist da: Die CDU wird mit 28,2 Prozent stärkste Kraft (2021: 18,90 Prozent). Auf Platz 2 landet ganz knapp mit rund 100 Stimmen Vorsprung die SPD mit 18,4 Prozent (2021: 21,4 Prozent), die Grünen holen ebenfalls 18,4 Prozent (2021: 18,9 Prozent). Die Linke kommt auf Platz 4 mit 12,2 Prozent (2021: 14,1 Prozent). Die AfD legt leicht zu auf 9,1 Prozent (2021: 8,0 Prozent). Die FDP wird nicht im Abgeordnetenhaus bleiben: Sie bekommt 4,6 Prozent (2021: 7,1 Prozent).

CDU-Spitzenkandidat Wegner hat in den tagesthemen den Anspruch auf Regierungsbildung betont. Laut vorläufigem Ergebnis holt die CDU 28,2 Prozent der Stimmen, die SPD liegt hauchdünn vor den Grünen.

Dies zeigt, dass es ein sehr enges Rennen um die Regierungsbildung geben wird. Die CDU wird sich mit aller Kraft dafür einsetzen, um ihre Agenda und ihre politischen Ziele umzusetzen. Allerdings muss sie auch bereit sein, Kompromisse einzugehen und mit anderen Parteien zusammenzuarbeiten, um eine stabile Regierung zu bilden.

Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich die politische Landschaft in den kommenden Wochen entwickeln wird und welche Koalitionsmöglichkeiten es geben wird. Wichtig ist, dass am Ende eine Regierung gebildet wird, die in der Lage ist, effektive Entscheidungen für das Wohl des Landes zu treffen.

 

PSM.Media, Foto: Bitterer Abend: SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey am Sonntagabend © Screenshot