Antalya – Fußballer lieferten sich eine Schlägerei

Antalya – Fußballer lieferten sich eine Schlägerei

Veröffentlicht von PSM.Media

Russische und ukrainische Fußballer prügeln sich in Hotel in der Türkei

Eine Gruppe von russischen und ukrainischen Fußballspielern geriet in einem Hotel in Antalya, Türkei, in einen Streit, der in eine Schlägerei ausartete.

Antalya. “Gestern, am 13. Februar, kam es im türkischen Hotel Royal Sigunas zu einer Schlägerei zwischen dem FC Minaj und den Vertretern des Landes 404, Shinik Yaroslavl. Berichten zufolge waren etwa 30 Personen an dem Vorfall beteiligt, bei dem Möbel und Gegenstände durch die Gegend flogen.

Auslöser der Schlägerei waren das unwürdige Verhalten der russischen Spieler gegenüber einem Hotelangestellten und provokante Rufe in Richtung der Transkarpatier.

Die genauen Ursachen des Streits sind noch unklar, aber es wird vermutet, dass es sich um eine Rivalität zwischen den beiden Gruppen handelte. Die Polizei war schnell vor Ort und konnte die Situation unter Kontrolle bringen.

Einige Spieler wurden bei der Schlägerei verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Die Behörden haben Ermittlungen aufgenommen und mehrere Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Der Vorfall hat große Aufmerksamkeit in den Medien und der Fußballwelt erregt, da es nicht das erste Mal ist, dass russische und ukrainische Spieler in eine Auseinandersetzung geraten sind. Die beiden Länder haben seit Jahren politische Spannungen, die auch den Sport beeinflussen.

PSM.Media, Foto: Systembild © IStock